Copy
Wird diese Nachricht nicht richtig angezeigt? Im Browser ansehen.

 



LAI-Newsletter | Oktober 2016


Sprachkurse


Die heißen Sommertage sind vorbei, mit einem kühlen Kopf lernt sich's besser!
Ab 10. Oktober 2016 starten unsere Winterkurse!
In unserem umfassenden Kursangebot findet sich für jeden Geschmack und jeden Bedarf etwas - zur Überbrückung des kalten Winters, zur Festigung der Sprachkenntnisse für den Job, als präventive Maßnahme gegen aufkommendes Fernweh, zur Vorbereitung für den nächsten Auslandsaufenthalt oder einfach, um die schon erworbenen Sprachkenntnisse nicht zu vergessen und weiter auszubauen.
Informationen finden Sie wie immer unter: www.lai.at/sprachkurse.
Wir freuen uns auf Ihre Buchung – online, telefonisch oder persönlich im LAI!
Machu PichuSpanischkurse ab Oktober
Sichern Sie sich jetzt Ihren Kursplatz! Ab Oktober starten unsere Spanischkurse für  AnfängerInnen, Fortgeschrittene, Wiederholungs-, Konversations- und Spezialkurse sowie Kurse für Beruf und Karenz und Kurse für Studierende.
IpanemaVocê fala português? Ab Oktober können Sie wieder Portugiesisch lernen!
Klicken Sie sich durch unser vielfältiges Portugiesischkursprogramm und sichern Sie sich Ihren Kursplatz!
www.lai.at/sprachkurse/portugiesischkurse

EinstufungsgesprächKostenlose Einstufungsgespräche im Oktober!
Sie sind unsicher, welcher Kurs für Sie passt? Am Donnerstag, 6. Oktober 2016, von 16:30-18:00 Uhr (Spanisch) und von 17:00-18:00 Uhr (Portugiesisch) können Sie sich wieder kostenlos für den richtigen Kurs von unseren SprachtrainerInnen beraten lassen! Kommen Sie einfach im LAI vorbei - ohne Voranmeldung!
Theaterstück: Wonne und SündeEs gibt etwas zu gewinnen!
Unter allen Sprachkurs-TeilnehmerInnen des Wintersemesters 2016/2017 verlosen wir 2x2 Freikarten für die portugiesischsprachige Aufführung "Wonne und Sünde" des Theaters Brasil. 15.Oktober 2016, 19:30 Uhr, KiP-Kunst im Prückel, 1010 Wien.
Melden Sie sich rasch für einen Sprachkurs an und nehmen Sie an der Verlosung teil! Schreiben Sie uns bis Montag, 10. Oktober 2016, 12:00 Uhr eine E-Mail an newsletter@lai.at mit dem Betreff "Karten für Brasil". Die GewinnerInnen werden von uns per E-Mail verständigt.

Rezeption LAILAI-Öffnungszeiten
Persönliche Beratung:
Mo - Do: 9:00–12:30 Uhr + 16:00–21:00 Uhr
Fr: 16:00-18:30
Telefonische Beratung:
Mo - Do: 9:00–12:30 Uhr + 14:00–21:00 Uhr
Fr: 9:00–12:30 Uhr + 14:00–18:30 Uhr
Weitere Informationen zu unseren Sprachkursen finden Sie unter https://www.lai.at/sprachkurse.



Wissenschaft


Interdisziplinäre Lateinamerika-StudienAm Donnerstag, 6. Oktober 2016, startet die Ringvorlesung „¿Fin del Ciclo? – Eine Bestandsaufnahme nach anderthalb Jahrzehnten Progresismo" des berufsbegleitenden Universitätslehrgangs „Interdisziplinäre Lateinamerika-Studien, MA!
Oktober-Termine:
  • Do, 6. Oktober 2016, 18:30–21:00 Uhr: Vorstellung, Einführung, Ulrich Brand und Tobias Boos (Universität Wien)
  • Do, 13. Oktober 2016, 18:30–21:00: Von der "decada perdida" zu der "ola rosada". Ein Rückblick. Tobias Zortea  (Universität Wien)
  • Do, 20. Oktober 2016 + 27. Oktober 2016, 18:30–21:00 Uhr: Fachwissenschaftliche Einführung, Ulrich Brand (Universität Wien)
www.postgraduatecenter.at/lai/studium/wintersemester-201617/ringvorlesung-und-ko/
Video zum Masterprogramm: https://www.lai.at/aktuelles/video-zum-masterprogramm-interdisziplinaere-lateinamerika-studien
Erde LateinamerikaConference: The end of a progressive era in Latin America? Reasons and implications
Ort: C3 - Centrum für Internationale Entwicklung
Datum/Zeit: 11. Oktober 2016, 18:30 bis 21:00 Uhr
Am 11. Oktober 2016 veranstalten die ÖFSE - Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung und das DKA – Hilfswerk der Katholischen Jugendschar in Kooperation mit LAI und dem Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien die Konferenz "The end of a progressive era in Latin America? Reasons and implications“.
Die Keynote wird Eduardo Gudynas halten. Er ist Sozialökologe am Centro Latinoamericano de Ecología Social (CLAES) in Montevideo und einer der prominentesten Vordenker des Post-Extraktivismus und des Buen Vivir (Gutes Leben).
Mehr Informationen zur Konferenz finden Sie unter: http://www.oefse.at/veranstaltungen/veranstaltung/event/show/Event/conference-the-end-of-a-progressive-era-in-latin-america-reasons-and-implications/
Globus LateinamerikaCall for Workshops für die 33. Jahrestagung der österreichischen Lateinamerika-Forschung in Strobl am Wolfgangsee von 19. bis 21. Mai 2017.
Bei der Jahrestagung der österreichischen Lateinamerika-Forschung in Strobl stellen sowohl etablierte WissenschaftlerInnen als auch NachwuchswissenschaftlerInnen aktuelle Forschungen zu Lateinamerika vor und treten miteinander in interdisziplinären Dialog. Die Tagung findet seit 1985 im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung in Strobl statt.
Deadline für den Call ist der 30. November 2016.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.lai.at/wissenschaft/jahrestagung_Strobl
CLAS6th Cologne Latin America Symposium
2. – 4. November 2016 in Köln
Zum sechsten Mal organisiert connosco e.V. das Cologne Latin America Symposium (CLAS). Unter dem Titel "Quo vadis, Lateinamerika? Neuordnung der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Wirklichkeiten" werden Wandlungsprozesse in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert. Politische Umbrüche in vielen lateinamerikanischen Ländern, sowie die Suche nach wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Alternativen werden in Vorträgen und Workshops weiter vertieft.
Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie unter: www.connosco.de/deutsch/clas/6th-clas/
https://www.facebook.com/events/495259240670028/
Tropenstation La Gamba | Costa RicaCOBIGA – Der Biologische Korridor La Gamba, Costa Rica
Der Biologische Korridor La Gamba COBIGA soll die Tieflandregenwälder des Golfo Dulce mit den Bergregenwäldern der Fila Cal, einem Gebirgszug nördlich des Nationalpark Piedras Blancas in Costa Rica verbinden. In Zusammenarbeit mit dem Verein Regenwald der Österreicher, Regenwald Luxemburg und der lokalen Bevölkerung von La Gamba werden auf ausgesuchten Flächen Wiederbewaldungen mit einheimischen Baumarten durchgeführt und wissenschaftlich begleitet. Über das Projekt ist soeben ein Artikel im ÖKO-L erschienen, einer naturwissenschaftlichen Zeitschrift der Stadt Linz.
Download: www.lai.at/sites/default/files/downloads/weissenhofer_aus_oeko-l_3-2016.pdf



Veranstaltungen


Terremotor I Bewegte KunstTerremotor. Bewegte Kunst von Andrea Mejia Rocha (Nicaragua), Gustavo Juarez (Guatemala), Camilo Melgar Quiñones (Guatemala).
Ort: Atelier Tigergasse, Tigergasse 14/2, 1080 Wien
Datum/Zeit: 30. September 2016, 19:00 Uhr, Vernissage.
14. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Finissage.
Öffnungszeiten: 1.10., 7.10., 8.10. 18:00 - 22:00 Uhr
Terremotor ist ein Konstrukt aus Erdbeben (Terremoto) und Motor, aus Natur und Kultur Zentralemerikas, aus Evolutionen und Revolutionen. Andrea Mejía Rocha erinnert uns mit ihrer Buntheit und Textur an die widerständige Sprache in den Kleidern der indigenen Frauen, sowie an die farbenfrohen Tropen. Gustavo Juarez bedient sich des magischen Realismus, der sowohl auf die Maya Mythologie zurückgreift, wie auch die politische Realität dieser zerrütteten kleinen Republiken aufzeigt. Camilo Melgar Quiñones benutzt die logographische Sprache der Zeichnung, die wir aus den uralten Schriftzeichen der mittelamerikanischen Völker kennen, um mit Witz und Ironie gesellschaftliche Kritik zu üben. Alle drei versuchen mit ihrem bescheidenen Beitrag, Wien ein wenig zu bewegen (Carlos Toledo, Kurator).
http://lai.at/aktuelles/veranstaltungen/terremotor-i-bewegte-kunst
 
Bild von Alejandro Irurita VORTRAG: Argentinien und die Malwinen-Frage im 21.Jahrhundert
Ort: LAI-Europasaal, Türkenstraße 25, 1090 Wien
Datum/Zeit: 18. Oktober 2016, 19:00
Rafael Mariano Grossi, Botschafter der Argentinischen Republik in Wien, erläutert die wichtigsten Grundzüge der Position seines Landes hinsichtlich der Malwinen-Frage und zeigt Schlüsselstellen des Dokumentarfilms „Las islas del viento” (2013). Die Malwinen-Frage bezeichnet den Streit über die Souveränität über die Malwinen, Südgeorgien, die südlichen Sandwichinseln und den maritimen Raum, welcher diese Inseln umgibt, zwischen der Argentinischen Republik und dem Vereinigten Königreich.
Für die visuelle Begleitung sorgen die Bilder des kolumbianischen Künstlers und LAI-Sprachtrainers Alejandro Irurita.
www.lai.at/aktuelles/veranstaltungen/argentinien-und-die-malwinen-frage-im-21-jahrhundert-la-argentina-y-la
Film: El Rey del OnceViennale 2016 - Vienna International Film Festival
Ort: Kinos in 1010 Wien
Datum: 20. Oktober bis 2. November 2016
In einer Art lebendigem, kulturellem Ausnahmezustand präsentiert die Viennale eine filmische Entdeckungsreise durch das Kino der Welt. Die Viennale zeigt in ihrem jährlichen Hauptprogramm eine akzentuierte Auswahl neuer filmischer Arbeiten aus allen Ländern - nationale, zum Teil internationale Premieren, durchwegs Beispiele einer lebendigen Kinematographie von ästhetischem Eigensinn und politischer Aktualität. Auch dieses Jahr wird es wieder zahlreiche lateinamerikanische Filme quer durch die Sektionen zu sehen geben. Der Vorverkauf startet am 15. Oktober ab 10 Uhr!
Programmvorschau:
http://www.viennale.at/de/programmvorschau/spielfilme
Das gesamte Programm der Viennale 2016 ist ab 11. Oktober, 20 Uhr online auf www.viennale.at.
MUJERES FANTÁSTICAS – FLOR GARDUÑO (1957)Fotoausstellung im Rahmen von Eyes On: Flor Garduño, "Mujeres Fantásticas"
Ort: Mexikanisches Kulturinstitut, Türkenstraße 15, 1090 Wien
Datum/Zeit: 28.Oktober 2016, 19:00 Uhr, Vernissage in Anwesenheit der Fotografin. Begrüßung: Alicia Buenrostro Massieu, Botschafterin von Mexiko. Einleitende Worte: Dr. Margit Zuckriegl
Ausstellungsdauer: 31.Oktober 2016 – 6.Jänner 2017, Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 15:00-18:00 Uhr
Die Ausstellung zeigt eine Sammlung symbolischer Werke und umfasst sinnliche weibliche Akte sowie Stillleben. Flor Garduño, 1957 in Mexiko City geboren, zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Fotografinnen. Sie lebt und arbeitet in Tepoztlán, Mexiko.
http://florgarduno.com/
Weitere Veranstaltungstipps und Informationen finden Sie auf unserer Homepage  und unserer facebook-Seite.
© 2016 Österreichisches Lateinamerika-Institut.
Schlickgasse 1
1090 Wien
Email Marketing Powered by Mailchimp
Dieser Newsletter wird durch das BMWFW im Rahmen des Projekts Kompetenzzentrum Lateinamerika gefördert.