Copy
NFI – respect Info-Mail Dezember 2019

Dezember 2019



Liebe Leserin, lieber Leser!


Die Naturfreunde Internationale – respect ist nun auch auf Instagram vertreten. Auf https://www.instagram.com/respect_nfi/ dreht sich alles um faires und nachhaltiges Reisen. Aktuell sind Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der Berufsschule für Handel und Reisen Wien und ihren Kolleginnen und Kollegen der BBS14 aus Hannover zu sehen, in denen sie sich mit der Zukunft des Tourismus auseinandersetzen. Es sind die sehr kreativen Ergebnisse eines Workshops, den wir mit den Schülerinnen und Schülern gestalten durften. Schauen Sie rein!
 
Das Team der Naturfreunde Internationale – respect wünscht allen Leserinnen und Lesern erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!


 

 

INTERNATIONAL


Fluglinie unter den größten CO2-Emittenten in der EU 


Die CO2-Emissionen der Fluggesellschaften stiegen im vergangenen Jahr in Europa um 4,9% - im Gegensatz zu den anderen Emissionshandelssektoren in der EU, die insgesamt um 3,9% zurückgingen. Dies geht aus einer aktuellen Studie der NGO Transport&Environment hervor. Demnach ist die Fluglinie Ryanair unter den Top 10-Emittenten und schließt damit zu großen Kohlekraftwerken auf. In Europa sind die CO2-Emissionen aus dem Flugverkehr in den letzten fünf Jahren um 26,3 % gestiegen und damit weitaus größer als bei jedem anderen Verkehrsmittel. Mehr Information.
 

Nachhaltigkeitspreis

 
Die EcoTrophea 2019, die internationale Auszeichnung des Deutschen Reiseverbandes (DRV) für Umweltschutz und soziale Verantwortung im Tourismus, geht an die Nachhaltigkeitsinitiative Futouris. Bereits seit zehn Jahren engagieren sich die Mitglieder von Futouris weltweit für die Verbesserung der Lebensverhältnisse, den Erhalt der biologischen Vielfalt und den Umwelt- und Klimaschutz im Tourismus. Mehr Informationen.

NATIONAL


Tourismus-Mega-Projekt in den Tiroler Alpen


In Tirol sorgt ein Tourismusprojekt seit einiger Zeit für Aufregung: Die Gletscherschigebiete Pitztal-Ötztal sollen zusammengelegt und erweitert werden. Österreichs Alpenschutzverbände - Alpenverein, Naturfreunde und WWF - befürchten massive Eingriffe in die hochalpine Naturlandschaft. Sie fordern den sofortigen Stopp für das geplante Projekt, dass die wertvollen alpinen Freiräume erhalten bleiben und nicht dem Massentourismus geopfert werden. Inzwischen ist das Ergebnis des Umweltverträglichkeitsgutachtens veröffentlicht worden. Demnach würde sich das Projekt negativ auf das Landschaftsbild und das Ökosystem auswirken. 

Informationen der Naturfreunde Österreich | Presseaussendung des WWF

 

SDG-Forum: Realisierung der SDG ist gemeinsame Verantwortung!

 

Ende November fand das SDG Forum in Wien statt. Führende Köpfe aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutierten die Umsetzung der Agenda 2030 in Österreich. Eine Nachlese finden Sie hier.
Anlässlich des SDG Forums fordert SDG Watch Austria – die NFI ist Mitglied – von der neuen Regierung eine kohärente Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele. Zur Presseaussendung

AUS DER PRAXIS – FÜR DIE PRAXIS

Tipps für eine respektvolle Begegnung mit Gästen mit Behinderungen  


Ein barrierefreier Tourismus für alle ist ein wichtiges Anliegen der Naturfreunde Internationale – respect. Sie hat ein neues Dossier veröffentlicht, das eine respektvolle Begegnung mit Gästen mit Behinderungen unterstützen soll. Dieses Dossier möchte Mitarbeitende in der Tourismusbranche sensibilisieren und eine selbstverständliche und respektvolle Begegnung mit Gästen mit Behinderungen unterstützen – mit einer kompakten und übersichtlichen Zusammenstellung von Tipps und Handlungsempfehlungen, die helfen sollen, Unsicherheiten und Hemmnisse abzubauen.
Das Dossier steht auf der Website der Naturfreunde Internationale – respect zum kostenlosen Download bereit --->
 

Menschenrechte im Tourismus: Die Rolle von ReiseleiterInnen


ReiseleiterInnen führen die Reisenden durch ein Land oder – im Fall von lokalen ReiseführerInnen – durch ihre Heimat, sie sind Schnittstelle zwischen den Reisenden und den Einheimischen, zwischen zwei oft sehr unterschiedlichen Kulturen. Sie sind meist die erste Anlaufstelle für die unterschiedlichsten Fragen und oft auch diejenigen, die unmittelbar auf das Verhalten der Reisenden reagieren können. So tragen die ReiseleiterInnen auch eine große Verantwortung in Bezug auf den Umgang mit Menschenrechten – dabei soll dieser Leitfaden der Naturfreunde Internationale – respect unterstützen. Die Broschüre steht auf der NFI-Website zum kostenlosen Download bereit --->
 

Tourismus & die SDG

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) hat auf einer eigenen Website Informationen und Beispiele aus der Praxis zur Umsetzung der Sustainable Development Goals im Tourismus zusammengestellt. Zur Website.
 


Die Jugend feiert grün

 

Im November ging der Maturaball der 8a des BG/BRG Leibnitz unter dem Motto „Matura Halli Galli – der Zirkus hat ein Ende“ über die Bühne – und zwar als Green Event nach der Richtlinie des Österreichischen Umweltzeichens! Während der intensiven Vorbereitungsarbeiten entstand die Idee, die Arbeitsschritte und Erfahrungen in einem Leitfaden zu dokumentieren, um zukünftigen Maturaballklassen die Umsetzung zu erleichtern. Schulen finden darin viele wertvolle Tipps, um einen Ball umweltfreundlicher zu machen. Kostenloser Download.

NFI – respect EMPFIEHLT


Fotografieren auf Reisen. Einfach nur ein schneller K(l)ick?


Auf Reisen fotografieren wir gerne und viel. Von den Sehenswürdigkeiten und Menschen bis hin zu den Speisen im Restaurant. Doch bevor wir auf den Auslöser drücken, sollten wir kurz nachdenken. Ein kurzes Video der Naturfreunde Internationale – respect gibt Denkanstöße zum respektvollen Fotografieren auf Reisen. Download.
 

CSR im Tourismus


Das soeben erschienene Fachbuch "Corporate Sustainability and Responsibility in Tourism" – herausgegeben von Lund-Durlacher, Dinica, Reiser und Fifka – bietet eine umfassende Bewertung der Auswirkungen der sozialen Verantwortung von Unternehmen im Tourismussektor, verfolgt einen multidisziplinären und ganzheitlichen Ansatz, einschließlich Corporate Governance, strategisches Management und öffentliche Ordnung, und stellt konkrete Beispiele, Fallstudien und Best-Practices für die Umsetzung von CSR im Zusammenhang mit unterschiedlichen kommerziellen Tourismusakteuren, Partnerschaften und Tourismus-Teilsektoren vor. Mehr Informationen.
 

Neues SympathieMagazin "Kaukasus verstehen"

 

“Was die meisten Menschen, die erstmals in die Kaukasus-Region reisen, vor allem fasziniert, ist die unvergleichliche Mischung aus Spuren frühen Christentums, Orient, Sowjetzeit und Moderne”, meint Andreas Strohfeldt, Kaukasuskenner und Redakteur des SympathieMagazins. Die verschiedenen Gesichter der Landschaft, die starken Kontraste zwischen teils mehr als 1.000 Jahre alten Kirchen und modernster Architektur sowie die kulinarische Vielfalt sorgen für einen Rausch der Sinne und bilden die Kulisse der sprichwörtlichen Gastfreundschaft im Kaukasus. Mehr Informationen.

TERMINE


 

Ferien-Messe Wien
16.–19. Jänner 2020
Mehr  Informationen


FITUR Madrid – International Tourism Trade Fair
22.–26. Jänner 2020
Mehr Informationen

 
Das Info-Mail der Naturfreunde Internationale – respect informiert regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Themenfeld Entwicklung, Umwelt und Soziales im Tourismus.

 
Hat Ihnen das Info-Mail gefallen? Wir freuen uns, wenn Sie es weiterempfehlen. Wir nehmen gerne weitere interessierte Empfängerinnen und Empfänger in den Verteiler auf.
Auch an Ihrer Kritik und inhaltlichen Vorschlägen sind wir sehr interessiert. Schicken Sie Ideen, Anregungen, Termine und News bitte an office@nf-int.org.
 

Sollten Sie diese Nachricht ungewollt erhalten haben, möchten wir uns entschuldigen. Senden Sie bitte ein E-Mail an office@nf-int.org. Ihre Daten werden unverzüglich gelöscht.

Photos Header: Cornelia Kühhas; A.T.L.E.D. (Association de Tourisme et Loisirs et Échanges des Jeunes et Developpement Durable)
Photos: Alpenverein/Benedikter, Archiv Naturfreunde Internationale, ATLED, BG/BRG Leibnitz, David Bröderbauer, Marcel Kautz/DRV, Cornelia Kühhas, Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V., Jenia Symonds/SDG Watch Austria


Naturfreunde Internationale – respect
Viktoriagasse 6, A-1150 Wien | Redaktion: Cornelia Kühhas

www.tourismus-nf-int.org


Copyright © 2019 Naturfreunde Internationale, All rights reserved.
Email Marketing Powered by Mailchimp