NFI – respect Info-Mail Dezember 2015

Dezember 2015



Liebe Leserin, lieber Leser!

 
Freiwilligeneinsätze boomen – und sind auch in der Tourismusbranche ein Thema. Der so genannte Voluntourismus ist zu einem neuen Geschäftsmodell für Reiseveranstalter und auch für Akteure in den Ländern des globalen Südens geworden. Wir bringen – gemeinsam mit unserem Partner ECPAT Österreich – dieses aktuelle Thema bei den Fachbesuchertagen der Ferien Messe Wien im kommenden Jänner ein: Eine ExpertInnenrunde wird die Pros und Contras des Freiwilligentourismus beleuchten. Mehr Details finden Sie weiter unten in der Rubrik "National".

Wir wünschen Ihnen  eine interessante Lektüre und eine angenehme Weihnachtszeit!

 
 

 

INTERNATIONAL


Roundtable Menschenrechte im Tourismus:
Vereinsgründung beschlossen
 

 

Die im Oktober 2012 gegründete Multistakeholder-Initiative „Roundtable Menschenrechte im Tourismus“ agierte bislang als lose Plattform für den Austausch zum Thema Menschenrechte. Im November trafen sich die Mitglieder zur Gründung eines gemeinnützigen Vereins. Mit der Vereinsgründung wird künftig die Organisationsform vereinfacht und die Brancheninitiative handlungsfähiger sein. Antje Monshausen, Vertreterin von Ecpat Deutschland, wurde zur Vorsitzenden und Peter-Mario Kubsch von Studiosus zum stellvertretenden Vorsitzenden des neu gegründeten Vereins mit Sitz in Berlin gewählt.
Der Verein wird das englische Label „Roundtable Human Rights in Tourism“ tragen. Der internationale Ansatz spiegelt die Herangehensweise der Mitglieder des Roundtables bei der Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfalt im Tourismus wider. Die NFI ist weiterhin Kontaktstelle des Roundtables in Österreich. Zum Roundtable Human Rights in Tourism

 

Emissionen aus Schiff- und Flugverkehr bei Klimaverhandlungen nicht ausklammern
 


Bei den Klimaverhandlungen in Paris dürfen die Emissionen, die aus dem Schiff- und Flugverkehr stammen, nicht unberücksichtigt bleiben. So die Forderung der NGOs Seas at Risk, Transport & Environment (T&E) und Marine Conservation Society. Sie berufen sich auf eine Studie des Europäischen Parlaments, wonach im Jahr 2050 40% der weltweiten CO2-Emissionen von Schiffen und Flugzeugen stammen, wenn keine Gegenmaßnahmen gesetzt werden.
Zur Presseaussendung von T&E
Zur Studie des Europäischen Parlaments
 

Nachhaltig Essen auf Reisen
 

 

Im Oktober fiel der Startschuss für ein neues Branchenprojekt unter der Leitung von Futouris: Sustainable Food – nachhaltige Ernährung im Urlaub. Die Projektträger – das Institut für Tourismus und Service Management an der modul university Wien, das Institut für Tourismus-Management an der FH Wien der WKW und die Kondeor Marketinganalysen GmbH – haben sich zum Ziel gesetzt, in einem mehrstufigen Prozess ein Praxishandbuch für die Tourismusindustrie zu entwickeln, das es erlaubt, nachhaltige Best-Practices in den Küchen und Restaurants von Hotels und Kreuzfahrtschiffen umzusetzen.
Zur Presseaussendung
 

TourCert wird gemeinnützige GmbH


TourCert wird seine Gesellschaftsstruktur ändern. Die Zertifizierungsgesellschaft und bisherige GbR mit den vier institutionellen Gesellschaftern (Brot für die Welt, HNEE, NFI, KATE) wird künftig in der Rechtsform der gemeinnützigen GmbH mit natürlichen Personen als Gesellschafter agieren. Marco Giraldo und Peter Zimmer übernehmen die Geschäftsführung. Neben dem Hauptsitz in Stuttgart wird die Organisation künftig auch in Köln und Berlin vertreten sein. Mehr Informationen finden Sie hier.
 

FAIRWÄRTS: Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und Verantwortung im Tourismus


 

Deutsche Unternehmen sind aufgerufen, ihre Ideen und Best-Practice-Beispiele zu präsentieren, wie globale Verantwortung und Fairness im Betrieb integriert werden können. Auf die Gewinner warten attraktive Preise, zudem stehen allen registrierten TeilnehmerInnen kostenfreie Informationsmodule zur Verfügung. Anmeldeschluss ist der 31.12.2015. Mehr Informationen finden Sie hier.
 

EcoTrophea 2015 geht an fairunterwegs.org
 


Mit der internationalen Auszeichnung EcoTrophea prämiert der DRV jährlich beispielhafte Initiativen im Tourismus, die sich für Umweltschutz und soziale Verantwortung in Reiseländern engagieren. Dieses Jahr ging der Preis an den Schweizer arbeitskreis tourismus & entwicklung (akte), für dessen Internet-Plattform fairunterwegs.org. Dort finden UrlauberInnen Entscheidungshilfen für das Planen und Buchen von Reisen sowie für unterwegs. Mehr Informationen zur Auszeichnung.
 

Emissionsfreies Fliegen
 


Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat auf der Fachmesse „World Energy Solutions“ das weltweit erste Passagierflugzeug vorgestellt, das nur mit einem Wasserstoffbrennstoffzellen-Batterie-System angetrieben wird. Die Hauptenergiequelle des viersitzigen Flugzeugs ist eine Niedertemperatur-PEM-Brennstoffzelle, die den im Tank mitgeführten Wasserstoff und Luftsauerstoff in Wasser und elektrische Energie umwandelt. Der Erstflug ist im Sommer 2016 geplant. Mehr Informationen.

 

Fachgruppe für Nachhaltigen Tourismus
 


Der Schweizer Tourismus-Verband hat eine Fachgruppe für Nachhaltigen Tourismus (NaTour) eingerichtet. Damit soll der Erfahrungsaustausch intensiviert und die Kommunikation von nachhaltigen Angeboten verbessert werden. Zur Presseaussendung.

NATIONAL


Fachbesuchertage 2016 der Ferien Messe Wien
 


Die Fachbesuchertage 2016 der Ferien Messe Wien finden von 14. bis 15. Jänner 2016 statt. NFI – respect wird mit der Kinderschutzorganisation ECPAT Österreich wieder Programmpunkte rund um CSR im Tourismus einbringen:

In einer ExpertInnen-Runde wird die Frage „Freiwilligen-Tourismus – Ausbeutung oder gute Tat?“ diskutiert. Der Voluntourismus – d.h. pauschale Reiseangebote für Freiwilligeneinsätze oder Kombiangebote – boomt und ist zu einem neuen Geschäftsmodell für Reiseveranstalter wie auch für Akteure in den Entwicklungsländern geworden. Doch was macht einen seriösen, verantwortungsvollen Freiwilligentourismus aus?

Verschiedene Aspekte des Wanderns werden unter dem Titel „Wandern mit Qualität – Urlaub für Körper und Geist“ vorgestellt und diskutiert: Die Themen sind Natur & Gesundheit, Naturerleben ohne Barrieren, Pilgern & nachhaltiger Tourismus sowie Wandern & Gütesiegel.

Details zu diesen Programmpunkten finden Sie hier – sowie das gesamte Programm der Fachbesuchertage 2016 der Ferien Messe Wien auf der Website der Ferien Messe.

 

BloggerInnen-Wettbewerb "FAIReisen und die Welt entdecken" –
die GewinnerInnen stehen fest

 


Ende November wählte die Jury – Annemarie Herzog/Chefredakteurin Magazin LEBENSART, Linda Nepicks/Reiseleiterin & Reisefachfrau Odyssee Reisen sowie Katrin Karschat, Cornelia Kühhas und Andrea Lichtenecker/NFI – respect – die 5 besten Beiträge aus: Valentina Aversano-Dearborn mit ihrem "Kloabenteuer in Asien" und Erich Schlagitweit, unterwegs auf dem Zöllnerweg in der Bretagne, sind die GewinnerInnen der beiden Hauptpreise. Weiters wurden prämiert: Andrea Lammert "Mongolei: Besuch bei Nomaden", Theresa Steinkellner "6 Tipps für umweltbewusstes Wandern und Trekking" sowie Christian Hlade "Vom Widersprüchlichen auf Reisen – authentisches Erleben, eine selbstkritische Betrachtung". Sie können die ausgezeichneten Beiträge in unserem tourism_LOG nachlesen – bis zum 10. Dezember werden die besten 5 Artikel laufend online gestellt.  Zum tourism_LOG

AUS DER PRAXIS




"Kuckucksnester" im Schwarzwald



Sie wurde mit dem Deutschen Tourismuspreis 2015, dem Innovationspreis für kreative Produkte, ausgezeichnet: Die Ferienwohnungsmarke "Kuckucksnester – Design Apartments Hochschwarzwald" der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Sie zeigt Ferienunterkünften, die in die Jahre gekommen sind, neue Perspektiven auf. Ferienunterkünfte werden in ein langfristiges Pachtverhältnis übernommen und in modernem „Hochschwarzwaldstyle“ eingerichtet. So werden FerienwohnungsbesitzerInnen mit Nachfolgeproblemen, Schwierigkeiten in der Vermarktung oder nicht zeitgemäßer Ausstattung unterstützt.  --->
 

NFI – respect EMPFIEHLT


Aktuelles Lehrbuch: Nachhaltiger Tourismus
 


Das Lehrbuch stellt die grundlegenden Prinzipien und praktischen Ansätze eines nachhaltigen Tourismus vor. Es bietet einen umfassenden Überblick – von der verantwortungsvollen Unternehmensführung, über nachhaltiges Destinationsmanagement und Tourismuspolitik bis hin zur Rolle der kritischen KundInnen. Ausgehend von einem historischen Rückblick auf die Geschichte des Tourismus und die Entwicklung des Nachhaltigkeitsaspektes werden aktuelle Herausforderungen wie der Klimawandel, Biodiversität und die soziale Nachhaltigkeit behandelt. TourismusmanagerInnen finden in dem Buch konkrete Umsetzungsstrategien und Instrumente, um ein nachhaltiges Tourismusmanagement in die Praxis umzusetzen.
 
Nachhaltiger Tourismus, Hg. Hartmut Rein und Wolfgang Strasdas;
UVK, Konstanz/München, 2015; 343 Seiten. ISBN 978-3-8252-4196-4


 

Adventkalender auf facebook:
täglich Infos und Tipps zu nachhaltigem Reisen
 


Bis 24. Dezember öffnet sich täglich ein Türchen mit Informationen, Neuigkeiten und Stories rund ums Thema "Fair Reisen". Zum Adventkalender.

 

3 Minuten FAIReisen – das Online-Quiz
 

 
Das Online-Quiz „3 Minuten FAIReisen“ der Naturfreunde Internationale – respect bietet einen unterhaltsamen Einstieg in das Thema nachhaltiger Tourismus. Alltägliche Urlaubsszenen und ungewöhnliche Begebenheiten sollen bewertet werden. Wer dann Interesse an mehr Informationen hat, kann sich weiter über verschiedene Themen informieren. Für alle, die sich bisher wenig mit dem Thema auseinandergesetzt haben und mehr wissen wollen! Reisebüros und Reiseveranstaltern bieten wir an, dieses Quiz ihren interessierten KundInnen zur Verfügung zu stellen - über einen Link auf ihrer Website. Zum Online-Quiz

 


Dossier „Women in Tourism“
 


Das Dossier von NFI – respect, das die Rolle der Frau im Tourismus beleuchtet, ist nun auch auf Englisch erschienen.
Download englisch /Download deutsch
 

Third World Resurgence (TWR) Magazine: Schwerpunkt Tourismus
 


"Global tourism growth: Remedy or ruin?" – um diese Frage dreht sich die aktuelle Ausgabe des Magazins "Third World Resurgence". Die Zeitschrift steht hier zum Downlaod bereit.
 

TERMINE


 

"Mare Nostrum. Ein Konzert. Eine Reise." – österreichische Film-Uraufführung
14. Jänner 2016, 18 Uhr, Reisekino Ferien Messe Wien, Österreich
„Mare nostrum“ ist ein interkultureller Dialog, der als künstlerisch freier Dokumentarfilm geführt wird. Ein Gesamtkunstwerk, das den Dialog von drei Generationen der drei großen monotheistischen Weltreligionen aus elf Nationen rund ums Mittelmeer zeigt, im Bestreben den inneren und äußeren Frieden zu finden. Mehr darüber.


Fitur 2016
20.–24. Jänner 2016, Madrid, Spanien
Die Internationale Tourismusmesse findet zum 36. Mal statt. Weitere Details und das Programm finden Sie hier.


5th GRI Global Conference
18.–20. Mai 2016, Amsterdam, Niederlande
Die Konferenz steht unter dem Motto „Empowering Sustainable Decisions“. Die Anmeldung ist bereits möglich. Mehr Details finden Sie hier.


 

Das Info-Mail von respect informiert regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Themenfeld Entwicklung, Umwelt und Soziales im Tourismus.

Like NFI - respect Infomail Dezember 2015 on Facebook
 
Hat Ihnen das Info-Mail gefallen? Wir freuen uns, wenn Sie es weiterempfehlen. Wir nehmen gerne weitere interessierte Empfängerinnen und Empfänger in den Verteiler auf.
Auch an Ihrer Kritik und inhaltlichen Vorschlägen sind wir sehr interessiert. Schicken Sie Ideen, Anregungen, Termine und News bitte an respect@nf-int.org.
 

Sollten Sie diese Nachricht ungewollt erhalten haben, möchten wir uns entschuldigen. Senden Sie bitte ein E-Mail an respect@nf-int.org. Ihre Daten werden unverzüglich gelöscht.

Photos Header: C. Baumgartner; ATLED NF Algerien
Photos: Roundtable Menschenrechte im Tourismus, T&E, Futouris, TourCert, DRV, DLR Stuttgart, Cornelia Kühhas, Hochschwarzwald Tourismus GmbH, nikinix / pixelio, Petra Bork/pixelio


respect – die Marke der Naturfreunde Internationale für Nachhaltige Tourismusentwicklung
Diefenbachgasse 36/9, A-1150 Wien | Redaktion: Cornelia Kühhas


 
Copyright © 2015 NFI, All rights reserved.
Email Marketing Powered by Mailchimp