Copy
respect_NFI Info-Mail Juli 2021


Juli 2021



Liebe Leserin, lieber Leser!


Nachhaltige Tourismusprojekte und -initiativen vor den Vorhang! Der TO DO Award für sozialverantwortlichen Tourismus wird zum 27. Mal vergeben, zukunftsweisende Produkte werden auch beim Deutschen Tourismuspreis gesucht, in Österreich strebt die Tourismusregion Katschberg die Klimaneutralität an, eine neue Plattform präsentiert Forschungsarbeiten zu Nachhaltigkeit im Tourismus ...

Gerade jetzt, wo uns die Corona-Pandemie so deutlich die negativen Auswirkungen der wachstumsorientierten Tourismuswirtschaft vor Augen führt, muss der Blick verstärkt auf das Know-how und die vielen engagierten Initiativen für eine nachhaltige Tourismusentwicklung gelenkt werden. Sie zeigen den Weg in eine erfolgreiche Tourismuszukunft auf, in der die Menschen und die Umwelt im Zentrum stehen.


Lesen Sie mehr dazu in diesem Infomail. Wir wünschen eine spannende Lektüre – und einen erholsamen Sommer!

Cornelia Kühhas & das Team von respect_NFI


 

 

INTERNATIONAL


TO DO Award 2022


Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. schreibt bereits zum 27. Mal den TO DO Award aus. Ausgezeichnet werden touristische Projekte, Maßnahmen und Produkte, die sich eine sozialverantwortliche Tourismusentwicklung auf die Fahnen geschrieben haben. Wichtigstes Kriterium ist die Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse der Menschen vor Ort durch Partizipation bei der Planung und Umsetzung. Die Preisverleihung findet im März 2022 während der ITB (Internationale Tourismus-Börse) in Berlin statt. Einreichschluss ist am 15. August 2021. Mehr Informationen auf der Seite des Studienkreis für Tourismus & Entwicklung -->
 


Ammoniak als klimafreundlicher Schiffstreibstoff?



Grüner Ammoniak wird neben grünem Wasserstoff und Methanol als emissionsfreier Treibstoff für die Schifffahrt diskutiert. Das deutsche Ökoinstitut hat im Auftrag des NABU (Naturschutzbund Deutschland) untersucht, unter welchen Voraussetzungen Ammoniak als Treibstoff der Zukunft eine Rolle spielen kann. Die Ergebnisse zeigen: Der Energieträger hat hohes Potenzial zum Klimaschutz. Aus Sicht der Luftreinhaltung ist Ammoniak empfehlenswert – unter der Voraussetzung, dass sowohl das klimaschädliche Lachgas als auch gesundheitsschädliche Stickoxidemissionen durch SCR-Katalysatoren eliminiert werden. Außerdem bedarf es hoher Sicherheitsvorschriften, um eine Leckage zu verhindern, denn Ammoniak ist hochgiftig.
Zur Presseaussendung des NABU -->

 

Europäische Partnerschaft für nachhaltige touristische Mobilität


Bei der 5. Minister*innen-Konferenz des Pan-Europäischen Programms für Verkehr, Gesundheit und Umwelt (THE PEP) von UNECE und WHO in Wien wurde die Wiener Deklaration und der unter Federführung Österreichs und Frankreichs mit 28 Ländern erarbeitete erste Pan-Europäische Masterplan zur Förderung des Radverkehrs in Europa beschlossen. Lesen Sie mehr auf der Seite des BMK -->
 

Neustart nach Corona: UNWTO-Empfehlungen für Stärkung indigener Gemeinschaften



Die aktuelle Publikation der Welt-Tourismusorganisation "Inclusive Recovery Guide – Sociocultural Impacts of COVID-19: Indigenous Communities" gibt Empfehlungen und konkrete Lösungsansätze, wie indigene Völker durch den Tourismus gestärkt werden können. Zur Publikation -->

 

Deutscher Tourismuspreis 2021



Der Deutsche Tourismuspreis zeichnet zukunftsweisende Produkte und Projekte im Deutschlandtourismus aus – in diesem Jahr bereits zum 17. Mal. Die Bewerbungsfrist endet am 16. August. Mehr Informationen -->

NATIONAL


Plattform für Forschungsarbeiten zu Nachhaltigkeit im Tourismus


Wie lässt sich Nachhaltigkeitsorientierung in Forschung und Lehre an touristischen Schulen und Hochschulen besser verankern? Diese Frage stellte sich der „Runde Tisch für Ethik im Tourismus“ unter der Schirmherrschaft der Sektion Tourismus des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus. Anfang Juni fiel der Startschuss für eine Online-Plattform, die ausgezeichnete Abschlussarbeiten von touristischen Ausbildungsinstitutionen zu den Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen vor den Vorhang holt.
Lesen Sie mehr darüber auf unserer Website --> | direkt zur Plattform

 

Auf dem Weg zur klimaneutralen Tourismusregion



Die Region Klimaberg Katschberg, im UNESCO-Biosphärenpark Salzburger Lungau und Kärntner Nockberge gelegen, ist Pilotpartnerregion des Österreichischen Umweltzeichens für Tourismusdestinationen. Die Region lebt vom Tourismus und hat ein großes Ziel: bis 2030 CO2-neutral zu sein und den Tourismus in der Region ganzheitlich nachhaltig zu gestalten. Dabei wird auf einen C02-neutralen Urlaub durch innovative Mobilitätskonzepte, aktiven Klimaschutz auf dem Teller und den Einsatz von e4f-klimaerde sowie unvergessliche Naturerlebnisse gesetzt. Mehr Informationen -->
 

#FAIRknipst! Die Siegerbilder des respect_NFI-Fotowettbewerbs stehen fest!



Bevor es in den heiß ersehnten Sommerurlaub geht, haben wir aufgerufen, in euren Fotoarchiven nach den schönsten Urlaubserinnerungen zu suchen – nach eindrücklichen Erlebnissen in intakter Natur, berührenden Begegnungen und nachhaltigen Erfahrungen. Die Siegerbilder stehen nun fest! Sie sind auf unserer Facebook-Seite und auf unserer Instagram-Seite zu sehen.

AUS DER PRAXIS – FÜR DIE PRAXIS

Webinar "Respecting Human Rights in the Tourism Value Chain. Tools and Offers to Get Started"

 

Dieses einführende Webinar soll klären, was jeder einzelne Tourismusbetrieb tun kann, um Menschenrechte in der touristischen Wertschöpfungskette zu respektieren und damit Reisen sozialverträglich zu gestalten. Das Webinar richtet sich explizit an kleine und mittlere Reiseveranstalter und Tourismusunternehmen und soll ihnen helfen, a) ihre Rolle und Verantwortung zu verstehen, indem sie sich der Menschenrechtsthemen in ihrer Wertschöpfungskette bewusst sind, b) den wirtschaftlichen Nutzen der Einhaltung von Menschenrechten zu erkennen und c) konkrete Werkzeuge und Empfehlungen für die Praxis in die Hand zu geben, um geeignete Maßnahmen in Ihrer Strategie und Ihrem Betrieb umzusetzen. Termin: 17. August 2021.
Mehr Informationen und Anmeldung auf der Website des Roundtable Human Rights in Tourism -->


Zum Weiterlesen: Broschüre „Menschenrechte auf Reisen. Die Rolle von Reiseleiter*innen“ von respect_NFI (verfügbar auf Deutsch, Englisch und Französisch).

respect_NFI EMPFIEHLT


Tourism Watch: Impfgerechtigkeit & Tourismus


Die Impfungen in Europa schreiten voran. Doch wie sehen die Impffortschritte und -strategien in den Reisedestinationen aus und beeinflusst die Impfgeschwindigkeit ihre Position auf der touristischen Weltkarte? Diesen Fragen geht die aktuelle Ausgabe des Newsletters von Tourism Watch nach -->
 

Menschenrechte achten – auch auf Geschäftsreisen!



Was können Unternehmen konkret tun, um Geschäftsreisen sozialverträglicher zu machen? Diese Frage stand im Fokus des Webinars "The Suit in the Bag, Due Diligence at Home? Organising Business Travel that Respects Human Rights" des Roundtable Human Rights in Tourism. Randy Durband, Geschäftsführer des Global Sustainable Tourism Council (GSTC), und Jessica Espinoza, internationale Expertin für Wirtschaft und Menschenrechte, teilten ihre Erfahrungen aus der Praxis und gaben konkrete Handlungsempfehlungen für Unternehmen. Ein Videomitschnitt des Webinars steht auf der Website des Roundtable Human Rights in Tourism zur Verfügung -->

Zum Weiterlesen: Dossier „Geschäftsreisen – nachhaltig erfolgreich“ von respect_NFI. Download -->

 

Fotowettbewerb: Ostafrika im Fokus



Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. sucht für das neue Sympathiemagazin „Ostafrika verstehen“ faszinierende, bewegende oder witzige Urlaubserinnerungen aus Kenia, Ruanda, Tansania oder Uganda. Egal ob typische Alltagsszene, berührende Begegnung, eindrucksvolle Landschaft – die besten Schnappschüsse werden im Magazin veröffentlicht Zudem wird das beste Bild mit 150 Euro belohnt! Teilnahmeschluss ist am 22. August 2021. Mehr Informationen -->

TERMINE


 

Entwurf einer klimaverträglichen Gesellschaft
9. Juli 2021, online
Wie müssen sich Wirtschaft und Mobilität ändern, um 2040 Klimaneutralität zu erlangen? Diese Frage wird beim Mobilitätsgespräch 2021 diskutiert, zu dem die ÖBB und der Verkehrsclub Österreich einladen. Mehr Informationen -->


Save the date: Symposium des Roundtable Human Rights in Tourism
22. September 2021, online
Das Programm finden Sie in Kürze auf der Website -->


Heilkraft der Alpen
8. & 9. Oktober 2021
Beim Fachkongress steht der naturbezogene und gesundheitsfördernde Tourismus im Fokus und wie er als Motor aus der Krise und für eine nachhaltige und innovative Entwicklung des Alpenraums fungieren kann. Mehr Informationen -->


Tourism Naturally – Rethinking Sustainable Experience
14. Oktober 2021, online
Tourism Naturally, eine 2016 gegründete Plattform, möchte mit diesem Symposium Bewusstsein für nachhaltigen Tourismus schaffen, aktuelle Herausforderungen der Branche diskutieren und Lösungen für nachhaltigere Tourismusmodelle aufzeigen. Mehr Informationen -->


Symposium „Tourismus & Landwirtschaft – Symbiose oder Widersacher“
19. Oktober 2021
Bei diesem Symposium des Club Tourismus stehen diese Themen im Fokus: Landwirtschaft & Regional- und Destinationsentwicklung, Landwirtschaft & Beherbergung und Gastronomie, Landwirtschaft & Freizeit- und Kulturtourismus.
Mehr Informationen -->

 
Das Info-Mail von respect_NFI informiert regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Themenfeld Entwicklung, Umwelt und Soziales im Tourismus.

 
Hat Ihnen das Info-Mail gefallen? Wir freuen uns, wenn Sie es weiterempfehlen. Wir nehmen gerne weitere interessierte Empfängerinnen und Empfänger in den Verteiler auf.
Auch an Ihrer Kritik und inhaltlichen Vorschlägen sind wir sehr interessiert. Schicken Sie Ideen, Anregungen, Termine und News bitte an cornelia.kuehhas@respect.at.
 

Sollten Sie diese Nachricht ungewollt erhalten haben, möchten wir uns entschuldigen. Senden Sie bitte ein E-Mail an: presse@respect.at 
Ihre Daten werden unverzüglich gelöscht.


Photos Header: A.T.L.E.D. (Association de Tourisme et Loisirs et Échanges des Jeunes et Developpement Durable), Cornelia Kühhas
Photos: Doris Banspach, BMK/Cajetan Perwein, Klimaberg Katschberg, NFI, Lisa Schopper


respect_NFI (Naturfreunde Internationale)
Viktoriagasse 6, A-1150 Wien | Redaktion: Cornelia Kühhas

www.tourismus.nf-int.org


       
Copyright © 2021 Naturfreunde Internationale, All rights reserved.
Email Marketing Powered by Mailchimp