Copy
Der Mail-Newsletter von Fritz Felgentreu - Für Neukölln im Deutschen Bundestag.
Liebe/r <<Vorname>> <<Name>>,

heute ist Equal Pay Day – bis zum heutigen Tag müssen Frauen im Durchschnitt arbeiten, um das Vorjahresgehalt ihrer männlichen Kollegen zu erreichen. Es wird Zeit, dass sich etwas ändert und gleiche Arbeit mit gleichem Lohn bezahlt wird.

In der kommenden Woche wird auf meine Initiative die Wanderausstellung des Bundestages im Leonardo-da-Vinci-Gymnasium in Neukölln präsentiert. Herzlich lade ich Sie zur Ausstellungseröffnung ein, die am Montag, den 24. März um 10 Uhr in Raum 002 der Schule stattfindet.

Meine aktuellen Sprechstunden-Termine finden Sie immer auf meiner Internet-Seite www.fritz-felgentreu.de. Für die nächsten Sprechstunden am 29. April und 13. Mai von 16 - 18 Uhr können Sie sich gerne noch per E-Mail unter fritz.felgentreu@bundestag.de oder telefonisch in meinem Wahlkreisbüro unter 030 – 568 211 11 anmelden. Für Informationen rund um die Besuchsmöglichkeiten im Deutschen Bundestag steht Ihnen ebenfalls mein Wahlkreisbüro zur Verfügung.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Ihr Fritz Felgentreu


Wanderausstellung des Bundestages in Neukölln

Die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages wird auf Initiative von mir in der Zeit vom 24. bis 28. März im Leonardo-da-Vinci-Gymnasium (Raum 02), Haewererweg 35, 12349 Berlin, präsentiert.

Mitteilung zum Besuch des Bundespräsidenten Joachim Gauck in Neukölln

Ich danke dem Bundespräsidenten für seinen Besuch bei den Stadtteilmüttern Neukölln. Damit hat Joachim Gauck gezeigt: Eine bessere Politik für Integration und Aufstieg in Brennpunkt-Quartieren ist für das ganze Land wichtig. Gauck hat Recht: Die Phase der Gewöhnung an Einwanderung dauert in Deutschland schon viel zu lange.

RuT – FrauenKultur&Wohnen, das erste große Frauenwohn- und Kulturzentrum in Berlin

Einen schönen Abend habe ich beim Verein Rad und Tat e.V. (RuT), einer Initiative lesbischer Frauen in Neukölln, verbracht.Für mich bedeutet das Projekt FrauenKultur & Wohnen einen Schritt in Richtung mehr Toleranz für alternative Lebensentwürfe.

Frühlingsfest und Benefizkonzert im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt

An gleich zwei aufeinanderfolgenden Abenden war ich zu Gast im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt am Bat-Yam-Platz. Zwei tolle Feste und Initiativen aus der Mitte der Gropiusstadt erwarteten mich!

Familien- und Bildungspolitik aus einer Hand

Ist Deutschland ein familienfreundliches Land? Dieser Frage gehe ich in einem Gastbeitrag für den familienpolitischen Blog www.atkearney361grad.de nach und plädiere für eine Familien- und Bildungspolitik aus einer Hand. Die 200 Milliarden Euro jährlich, die der Staat für familienpolitische Leistungen ausgibt, führen bisher nicht dazu, dass die selbstgesteckten familienpolitischen Ziele erreicht werden. Weder steigt die Zahl der Geburten noch haben wir für die Kinder, die wir haben, soziale Gerechtigkeit bei Bildungs- und Berufschancen erreicht.

Leben in Würde und mit viel Freude – zu Besuch in der Seniorenwohnanlage im Rollbergkiez

Zusammen mit dem Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Michael Müller, meinem Kollegen Klaus Mindrup (MdB Pankow) und einem der Neuköllner Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin Erol Özkaraca bin ich der Einladung von Sylvia-Fee Wadehn (Sprecherin Seniorenbeirat MoRo) gefolgt und habe mir die Seniorenwohnanlage der Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land im Rollbergkiez angesehen.
© 2014 Fritz Felgentreu MdB. Alle Rechte vorbehalten.
Email Marketing Powered by Mailchimp