Copy
Newsletter von Fritz Felgentreu.
Für Neukölln im Deutschen Bundestag.
Mail wird nicht korrekt angezeigt?
Im Browser ansehen.
Liebe/r <<Vorname>> <<Name>>,

heute fand im Deutschen Bundestag eine Gedenkstunde zum 25. Jahrestag des Mauerfalls statt. Zur Feier des Tages sang Wolf Biermann "Ermutigung" und bewies, dass er einer unserer großen Künstler ist. Im Anschluss hat der Bundestag das Gesetz zur Weiterentwicklung des Elterngeldes zum Elterngeld Plus verabschiedet. Deutschland macht damit einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer modernen Familienpolitik.

Um über das neue Elterngeld zu informieren und die Weiterentwicklung zu diskutieren, richte ich am 12. November um 19:00 Uhr eine Diskussionsveranstaltung im Nachbarschaftsheim Neukölln e.V. (Schierker Straße 53, 12051 Berlin) aus. Dazu lade ich Sie herzlich ein!

Und was gibt es Schöneres, als an einem trüben Novemberabend in gemütlicher Runde beisammenzusitzen? - Nichts! Deshalb lade ich einen Tag zuvor, am 11. November um 20:00 Uhr, ein an meinen Stammtisch „Fritz & Friends“ im Alter Roter Löwe Rein (Richardstraße 31, 12043 Berlin). Ich freue mich auf nette Begegnungen und spannende Gespräche!

Bis dahin wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende
Ihr Fritz Felgentreu


Alphabetisierung und Grundbildung für Berlin

Am Montag war ich auf der feierlichen Eröffnung des Grund-Bildungs-Zentrums (GBZ) in Wilmersdorf mit Senatorin Sandra Scheeres und der Neuköllner Bildungsstadträtin Franziska Giffey. Alle Berlinerinnen und Berliner haben dort die Möglichkeit, sich über das Thema Alphabetisierung und Grundbildung zu informieren und beraten zu lassen.

Europa – Vorreiter im Kampf gegen die Todesstrafe
Zum europäischen Jahrestag zur Ächtung der Todesstrafe am 10. Oktober forderte die SPD-Fraktion die weltweite Abschaffung der Todesstrafe. Aus europäischer Perspektive ist es besonders beschämend, dass Belarus als einziges Land in Europa noch die Todesstrafe vollstreckt.

Berliner Bundestagsabgeordnete von SPD und CDU fordern ein Moratorium für den Verkauf von Wohnimmobilien der BImA

Darauf haben sich die Berliner Landesgruppen der SPD- und der CDU/CSU-Bundestagsfraktionen in einem gemeinsamen Positionspapier verständigt.
Veräußerungen von Wohnungen der BImA sollen solange unterbleiben, bis die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür geschaffen sind, nicht mehr nur das Höchstgebot, sondern auch stadtentwicklungs- und wohnungspolitische Aspekte berücksichtigen zu können.

Facebook
Twitter
Webseite
Email
Bedarfsgerechte Anschlussfinanzierung für Stadtteilmütter nötig
Mitgliedervotum: Gratulation, Michael Müller!
Rede zum Antrag “Schulsozialarbeit an allen Schulen sicherstellen”
Kranzniederlegung zum 40. Todestag Franz Naumanns
Neuköllner Erde für das Kunstwerk “Der Bevölkerung”
Presserückschau:

30. Oktober 2014:
Berliner Woche
"Stammtisch mit Felgentreu"

20. Oktober 2014:
Berliner Woche
“Schüler spendieren dem Bundestag Komposterde”

07. Oktober 2014
Deutsche Welle
"Russland darf man nicht duzen"

September 2014
Rudower Magazin
“Das Ende der Zitterpartie für den Interkulturellen Treffpunkt”
Share
Forward to Friend
© 2014 Fritz Felgentreu MdB



Abonnement kündigen    Abonnement-Einstellungen
Email Marketing Powered by Mailchimp