Copy

Hallo!

Wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen und das tut uns leid. Grund dafür war zum einen die Auswertung des Fragebogens. Diese nimmt aktuell viel Zeit in Anspruch und wir beschäftigen uns intensiv mit den spannenden Ergebnissen.

Zum anderen haben wir nach einem neuen Newsletter-Anbieter gesucht, um in Punkto Datenschutz und Datensicherheit auf dem neusten Stand zu sein. Daher werden wir ab der nächsten Aussendung einen neuen Anbieter verwenden (Mehr dazu am Ende des Newsletters).

Öffentliche Kampagne mit Prominenten aus Österreich

Du hast es bestimmt bereits mitbekommen - ganz nach dem Motto "Wir halten die Patientenerfahrung hoch", haben wir Mitte Februar 2021 unsere Medienkampagne gestartet. Im Zuge der Aktion werden die Botschaften unserer Co-Forscher*innen von bekannten Persönlichkeiten hochgehalten. Daraus entstand eine bunt gemischte Bilderserie, die auf Prostatakrebs-Betroffene, deren Wünsche, Motivation und Anliegen aufmerksam macht.

Die ersten Foto-Termine dazu fanden bereits im vergangenen November unter anderem mit Alfons Haider, Vera Russwurm oder Joesi Prokopetz statt. Mitverfolgen kannst Du das Ganze auf unserer Homepage sowie auf unseren Sozialen Medien wie Facebook und Instagram. Folge uns gerne, wenn du zeitnah auf dem Laufenden bleiben möchtest.

Neben den Kurzbotschaften auf den Schildern haben wir jeweils auch die vollständigen Zitate unserer Co-Forscher*innen, sowie die Pressemeldung auf unserer Website veröffentlicht.
Darüber hinaus haben wir uns auch sehr darüber gefreut, mit jedem/r Prominenten ein kurzes Video drehen zu dürfen. In diesem teilen sie ihre ganz persönliche Motivation, warum sie die Initiative PATIO unterstützen.
Zur gesamten Kampagne
Als kleines Zuckerl sind im Folgenden zusätzlich zu den offiziellen Bildern ein paar Eindrücke Hinter die Kulissen :)

Wir hatten unseren 3. "Runden Tisch"

Wegen der Covid-19-Pandemie konnten wir uns erneut nur online zu unserem 3. Runden Tisch, unserem Arbeitstreffen, zusammenfinden. Es war dennoch ein großartiges Miteinander - wir hatten viele spannende Diskussionen und es hat uns sehr gefreut unsere Co-Forscher*innen, wenn auch nur über den Bildschirm, wieder zu sehen.
Bei dem Treffen mit unseren Co-Forscher*innen haben wir uns diesmal mit "offene Fragen" beschäftigt – und das sowohl wörtlich gesehen, als auch im übertragenen Sinne. Gemeinsam haben wir die Auswertung des Fragebogens besprochen und sind zusätzlich konkreter auf die Kategorie der "offenen Fragen" eingegangen.

Offene Fragen:
Bei diesem Fragentypgibt gibt es ein Textfeld zum Ausfüllen und man kann eigenständig einige Sätze verfassen. Das ermöglicht freiere und individuelle Antworten. Im Gegensatz dazu gibt es bei geschlossenen Fragen vorgeschriebene Antwortmöglichkeiten zwischen denen man wählt.
Eine Schwierigkeit, die bei offenen Fragen aufkommt, liegt in der Auswertung - man kann die Ergebnisse nicht einfach statistisch aufarbeiten.
Aus diesem Grund haben wir im Zuge des 3. Runden Tisches versucht, gemeinsam mit unseren Co-Forscher*innen Kategorien zu erarbeiten, um die Antworten der Teilnehmer*innen besser einordnen zu können. Das verschafft uns einen besseren Überblick über die Ergebnisse der Umfrage und wir können bei der Auswertung optimal mit den vielen spannenden und informativen Beiträgen, sowie Meinungen arbeiten.

Zur Auswertung der PATIO-Umfrage

Am 28. Februar endete unser Fragebogen zu alltäglichen Herausforderungen mit Prostatakrebs und der Nutzung von digitalen Medien. Seither werten wir im Kernteam die Stimmen der Bevölkerung aus.

Es hat uns unter anderem besonders interessiert, wie viele Bezugspersonen wir wohl mit unserem Fragebogen erreichen würden. Das Verhältnis sah folgendermaßen aus: Auf 5 Prostatakrebs-Patienten kam eine Bezugsperson. In den kommenden Monaten möchten wir noch mehr Freund*innen, Kinder, Enkelkinder und Partner*innen dafür gewinnen, ihr Wissen bei PATIO einzubringen.

Den nächsten Schritt in der Auswertung werden wir gemeinsam mit unseren Co-Forscher*innen gestallten. In kommenden Runden Tisch werden wir besprechen, was wir konkret aus der Umfrage lernen: Wie können wir das Wissen von Prostatakrebs-Betroffenen über ein (digitales) Kommunikationsmittel in die Forschung einbringen? Wie kann so ein Hilfsmittel aussehen, sodass Patienten und Angehörige es gerne verwenden und zudem einen direkten Nutzen für ihren Alltag daraus ziehen?

Wir werden auch diskutieren, in welcher Form wir Deine Erfahrungen an Dich oder sie zurückspielen können. 

Wir bedanken uns herzlich bei allen für die wichtigen Rückmeldungen! Außerdem laden wir dazu ein, die Augen offen zu halten: Dies wird nicht die letzte Gelegenheit gewesen sein, bei PATIO mitzugestalten!

PATIO im Radio!

Letzte Woche wurden unsere Kernteam-Mitglieder Amelie Dorn und Markus Mitterhauser für das Ö1 Gesundheitsmagazin interviewt. Sie redeten dabei unter anderem über die Patienteneinbindung bei PATIO.

Der Beitrag wird am 07.04. um 16:40 Uhr auf Ö1 ausgestrahlt und kann auch über diesen Link online aufgerufen werden:

Radiodoktor - Ö1 Gesundheitsmagazin

Wechsel des Newsletter-Anbieters

Transparenz ist für uns entscheidend und daher möchten wir Dich hiermit über den bevorstehenden Wechsel unseres Newsletter-Anbieters informieren.

Konkret ändert sich für Dich nichts. Mit diesem Schritt übersiedeln wir zu einem deutschen Anbieter mit langjähriger Erfahrung, der die Anforderungen der DSGVO kennt und diese nach höchsten Standards in Punkto Datensicherheit umsetzt. Die Newsletter werden also in Zukunft lediglich über einen anderen Server ausgesendet.

Wir möchten auch darauf hinweisen, dass absolut kein Grund zur Besorgnis besteht. Deine Daten, die wir von Dir haben (das sind aktuell Name und E-Mail Adresse) sind geschützt. Sobald der Wechsel auf den neuen Anbieter erfolgt ist, werden alle deine Angaben beim alten Anbieter unwiderruflich gelöscht. Falls Du dazu Fragen hast oder mit dem Wechsel nicht einverstanden bist, schreib uns gerne eine E-Mail.


Über Feedback zum ersten PATIO Newsletter freuen wir uns sehr (patio@lbiad.lbg.ac.at).
 

Alles Liebe im Namen des gesamten PATIO Teams
Facebook
Facebook
Instagram
Instagram
Email
Email
Copyright © 2021 Ludwig Boltzmann Institut Applied Diagnostics / PATIO, Alle Rechte vorbehalten.
Du erhälst diese Email, da Du dich für unseren Newsletter angemeldet hast.

Willst du diese Emails nicht mehr erhalten?
Du kannst den Newsletter abbestellen.

Unsere Adresse:
Ludwig Boltzmann Institut Applied Diagnostics / PATIO
Waehringer Guertel 18-20
c/o Sekretariat Nuklearmedizin
Wien 1090
Austria






This email was sent to <<E-Mail Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Ludwig Boltzmann Institut Applied Diagnostics / PATIO · Waehringer Guertel 18-20 · c/o Sekretariat Nuklearmedizin · Wien 1090 · Austria

Email Marketing Powered by Mailchimp