Copy
View this email in your browser
 6.919  sind schon auf der Alumni Map
Die Alumni Map weiterempfehlen
 

Skurrile Tiernamen Marke
Uni Wien

Was haben Gandalf, Barack Obama, Yoda, oder Daenerys Targaryen gemeinsam? Die "Stars" sind alle NamensgeberInnen für wissenschaftliche Bezeichnungen von Pflanzen und Tieren. Nun haben wir drei Tiere ausgesucht, denen WissenschaftlerInnen, zugleich Alumni der Uni Wien äußerst interessante Namen gegeben haben...
 

Den haben wir raus


"Denhama aussa" ist eine australische Stabschreckenart, die vom österreichischen Zoologen Franz Werner im Jahr 1912 als eine neue Gattung eingeführt wurde. Nun bezieht sich der Name offiziell auf den Fundort "Denham"... inoffiziell stammt der Name aus dem österreichischen Dialekt und bedeutet "den haben wir raus".
 

Die Göttin der Konfusion


Für eine lange Zeit wurde diese Art aus der Familie der Netzflügler falsch bezeichnet. Dann gaben ihr die österreichischen Entomologen Ulrike und Horst Aspöck im Jahr 1994 den Namen "Mantispa Aphavexelte", der in österreichischer Aussprache nach "a verwechselte" klingt. Gefunden wurde die "Göttin der Konfusion" in Rheinland-Pfalz.
 

Ein Riesending


Der Wissenschaftler Alexander Lukeneder erforscht seit über zehn Jahren Fossilien der Südtiroler Dolomiten. Vor ein paar Jahren beschrieb er unter anderem eine Kammmuschel-Gattung Parvamussium. Die zwölf Zentimeter große Fossile erhielt den Namen P. Mordsdrum ("Riesending"). Der Name lässt erahnen, dass bei der trockenen wissenschaftlichen Arbeit auch der Humor nicht fehlen darf.
 
Hier geht's zur Alumni Map
Mein Alumni Map-Profil aktualisieren
Alumni Uni Wien im Internet
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
LinkedIn
LinkedIn
Website
Website
E-Mail
E-Mail


Hauptsponsoren:
 
Mondi Group
The Boston Cosulting Group


Unterstützt von:
 
Wien Energie
Copyright © 2016 Alumniverband der Universität Wien, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences