Copy
Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt werden, so klicken Sie bitte hier

Dora oder Die Sexuellen Neurosen unserer Eltern
(Vor-)Premieren in der Deutschschweiz

Liebe Filmclub-Mitglieder

Stina Werenfels' für vier Schweizer Filmpreise nominierte und von der Presse in Solothurn und Berlin begeistert aufgenommene Film «DORA ODER DIE SEXUELLEN NEUROSEN UNSERER ELTERN» startet am 19. Februar in den Deutschschweizer Kinos. Um den Start finden verschiedene Vorstellungen in Anwesenheit der Regisseurin und Co-Drehbuchautorin statt:

- Mittwoch, 18. Februar, 12.15h, Kino Arthouse Le Paris, Zürich:
  LunchKino-Special mit Stina Werenfels und Lukas Bärfuss (Autor des Theaterstücks)

- Donnerstag, 19. Februar, 20.15h, Cinéma Rex, Biel/Bienne:
  Premiere mit Stina Werenfels

- Freitag, 20. Februar, 18.30h, kult.kino Atelier, Basel:
  Premiere mit Stina Werenfels und Boris Treyer (Drehbuch)

- Donnerstag, 26. Februar, 19.00h, kinok - Cinema in der Lokremise, St. Gallen:
  Begleitete Vorstellung mit Stina Werenfels

- Samstag, 7. März, 11.00h, Kino Arthouse Movie, Zürich:
  CinePassion Spécial mit Stina Werenfels

Für die Vorstellungen in Zürich (18.2.), Basel und St. Gallen verlosen wir je 2x2 Tickets - teilnehmen können Sie unter diesem Link. Am 15.2. ist Teilnahmeschluss, die Gewinner werden per Mail informiert.

Sie möchten auf jeden Fall dabei sein? Buchen Sie Ihre Tickets direkt beim jeweiligen Kino. Übrigens: DORA ODER DIE SEXUELLEN NEUROSEN UNSERER ELTERN ist auch der LunchKino-Film der ganzen Woche in Zürich (12.-18. Februar).

Wir wünschen Ihnen schon heute ein bewegendes Kino-Erlebnis!

Beste Grüsse
Filmcoopi Zürich AG
Facebook
Twitter
YouTube
Website

Mehr zum Film

Berlinale 2015: Panorama
Schweizer Filmpreis 2015: 4 Nominationen für Bester Spielfilm, Bestes Drehbuch, Beste Filmmusik, Beste Kamera

Dora ist 18 und voller Entdeckungsfreude. Ihre beruhigenden Medikamente hat ihre Mutter Kristin erst kürzlich abgesetzt. Ungebremst stürzt sich die geistig behinderte junge Frau nun ins Leben und findet Gefallen an einem Mann. Bald haben die beiden spontan Sex - zum Schrecken von Kristin. Dora trifft sich ohne das Wissen ihrer Eltern weiterhin mit dem zwielichtigen Mann, der sichtlich von ihrer befreiten Sinnlichkeit angetan ist. Während ihre Mutter sich vergeblich ein zweites Kind wünscht, wird Dora schwanger...
 
Trailer ansehen
In Zusammenarbeit mit Cineman, dem Schweizerischen Katholischen Frauenbund, dem Schweizer Mitgliederverband von und für Menschen mit Behinderung Procap und dem Filmfestival "Look&Roll - Behinderung im Kurzfilm"

Unsere nächsten Kinostarts

GET - Der Prozess der Viviane Amsalem

Ab 12. Februar im Kino

HOMO FABER (drei Frauen)

Ab 19. Februar im Kino

Trailer ansehen
Trailer ansehen
Absender:
Filmcoopi Zürich, Postfach 1366, 8031 Zürich
newsletter@filmcoopi.ch, +41 44 448 44 22

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich als Abonnentin oder Abonnent registriert haben. Unsere E-Mail-Datenbank enthält keine zugekauften Adressen. Sie können sich mit untenstehendem Link vom Newsletter abmelden.

unsubscribe from this list