Copy
Newsletter im Browser ansehen
Düsseldorf auf dem Weg zur Fahrradstadt
Demarkierter ehemaliger Rad-Schutzstreifen "Am Trippelsberg" im Dezember 2021
<<Vorname>> <<Nachname>> · <<eMail>>
Dies ist die 137. Ausgabe des monatlichen Newsletters des ADFC Düsseldorf. 
Diese Ausgabe wird an deine und 2.653 weitere eMail-Adressen versandt.
_____________

Mit weniger Autos in Innenstädten ist es nicht so laut,
es stinkt nicht mehr, weil nicht überall Abgase in der Luft hängen.
Und mit entsprechender Infrastruktur hat man auch mehr Spaß,
mit dem Fahrrad zu fahren und muss nicht ewig nach einem Parkplatz suchen.
Ich finde das eine schöne Vision, auf die ich mich freue. 

Wertstoffcontainer sollen fahrradfreundlicher aufgestellt werden

ADFC sammelt "schlechte" Standorte

falsch aufgestellt Glascontainer, Grafenberger Allee / Lichtstraße
Hattest du auch schon mal einen Platten wegen Glasscherben auf dem Radweg? Beim letzten ADFC-Fahrradklimatest gehörte die schlechte Positionierung der Wertstoffcontainer - häufig direkt neben dem Radweg - zu den Hauptkritikpunkten. Der ADFC Düsseldorf möchte das ändern. Wir sammeln deshalb schlechte Beispiele und werden diese dem Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz melden und Alternativen vorschlagen. Wenn du einen radfahrungünstigen Container-Standort kennst, bitten wir dich per mail um
  • 1-2 Bilder vom Standort, nicht zu hohe Auflösung
  • Adresse des Standortes (Straße mit Hausnummer oder Koordinaten)
Bitte sende deine Informationen an meldung@adfc-duesseldorf.de
Vielen Dank für deine Unterstützung!

Wissens-Chat am Donnerstag, 27. Januar, 19 Uhr

Vorbereitung auf eine Radreise

In der 1½-stündigen Online-Veranstaltung behandelt der ADFC Düsseldorf mit Unterstützung des Referenten Stephan Behrendt, ADFC Köln, die wichtigsten Schritte und Aufgaben in der Vorbereitungsphase für ein eintägige oder mehrtägige Radreise. Wir wollen von den Erfahrungen des Referenten lernen und durch den Austausch untereinander auf die aktuellen Herausforderungen, insbesondere in Zeiten der Pandemie, eingehen.

Fahrrad-Codierung

Dienstags oder donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr

Wir codieren dein Fahrrad dienstags oder donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr im ADFC Fahrrad Info Zentrum (FIZ), Siemensstraße 46 in Düsseldorf-Oberbilk. Da nicht immer ein Codierer vor Ort ist, bitte unbedingt über das unten verlinkte Formular anmelden. Du erhältst dann von uns schnellstmöglich eine Nachricht mit einem genauen Terminvorschlag. ...weiterlesen & anmelden

In eigener Sache - Ergebnis unserer Befragung

Im Dezember-Newsletter wollten wir eure Meinung zu unserem Newsletter kennenlernen. 40 Leser*innen haben geantwortet und wir sind ein wenig stolz auf das Ergebnis: 97,5% bewerten unseren Newsletter mit gut oder sehr gut. Vielen Dank!

Warm durch den Winter

Neck Warmer zu verschenken - kleine Quizfrage

Der ADFC Düsseldorf verschenkt einen neuen neonfarbenen Neck Warmer/Nackenwärmer von Beechfield - eine feine Sache jetzt in der kalten Jahrszeit. Der Nackenwärmer besteht aus atmungsaktivem Softshell-Material (85% Polyester / 15% Elasthan), ist winddicht, leicht und schnelltrocknend und hat eine elastische Kordel mit Stopper. Was du tun must, um das Teil zu bekommen? Die nachfolgende Quizfrage richtig beantworten und per eMail an newsletter@adfc-duesseldorf.de mit Betreff "Neck Warmer" schicken. Die zehnte richtige Antwort gewinnt! Bitte nicht 10 Mails hintereinander mailen....

HIer die Quiz-Frage: 
Darf man beim Radfahren mit dem Handy in der Hand telefonieren?
  • Nein, ist verboten
  • Ja, denn die Ablenkung von Radfahrenden kann man nicht mit der von Autofahrern vergleichen.

Bauarbeiten am Knotenpunkt Moorenstraße und am Radweg Eller Kamp starten

© Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Verkehrsmanagement
An gleich zwei Stellen in der Stadt wird ab Montag, 17. Januar, an der Verbesserung der Bedingungen für den Radverkehr gearbeitet. Zum einen beginnen die Arbeiten nach Einrichtung der Baustelle am Unfallschwerpunkt am Knotenpunkt Moorenstraße, um diesen im Hinblick auf mehr Sicherheit für die Radfahrer zu optimieren. Zum anderen wird am Eller Kamp in Richtung Unterbacher See an der Fortführung des dortigen Radweges gearbeitet. 

Jetzt schon den nächsten Fahrradurlaub planen

www.adfc-radtourismus.de

Düsseldorfer ADFC Vorsitzende Lerke Tyra in Polignano a Mare, Apulien im Oktober 2021
Auf der website www.adfc-radtourismus.de findest du alle unsere touristischen Informationen und Angebote für deinen nächsten Fahrradurlaub. Vorschläge für Radtouren, Übernachtungsmöglichkeiten oder die ADFC Mitradelzentrale helfen dir bei der Planung für einen gelungenen Radurlaub 2022.

Passt - Neue Stellplätze für Lastenräder

Bild: © ADFC Düsseldorf
Rund um den Fürstenplatz wurden in der Halskestraße und an der Remscheider Straße jeweils drei Abstellplätze für Lastenräder geschaffen. An der Zietenstraße wurden, neben 10 konventionellen Fahrradstellplätzen, ebenfalls an zwei Standorten vier Lastenradstellplätze eingerichtet. Und auch am Frankenplatz, auf Höhe der Kanonierstraße, wurden Abstellmöglichkeiten für vier Lastenräder geschaffen. Zusätzlich wurden dort acht normale Fahrradabstellplätze eingerichtet. Darüber hinaus sind sechs weitere Standorte bereits fertig geplant und werden witterungsabhängig kurzfristig eingerichtet.

Stadtrat beschließt erste Radleitroute

Bild: © Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Verkehrsmanagement
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 16. Dezember, eine erste von zunächst vier vorgesehenen Radleitrouten beschlossen. Diese so genannte Nord-Süd-Radleitroute (West) führt über rund 9,4 Kilometer Länge vom nördlichen Stadtgebiet bis zum Südring.

Grafenberger Allee:
Mehr Sicherheit für Radfahrende durch Aufpflasterungen

Bild: © Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Verkehrsmanagement
Die Grafenberger Allee soll fahrradfreundlich werden. Seit Mitte Juni laufen Umbauarbeiten zugunsten der Radfahrenden. Aktuell sind Aufpflasterungen an Irmgardstraße, Grimmstraße und Neanderstraße fertig geworden. Die Einmündungen dieser Straßen in die Grafenberger Allee können ab sofort von den Radfahrenden komfortabel und sicher überquert werden.

Radverkehr in Düsseldorf um über 11% rückläufig

Um mehr als 11 Prozent sank im letzten Jahr die Zahl der gemessenen Radfahrten an den 13 Fahrradzählstellen in der Landeshauptstadt. Im Rekordjahr 2020 wurden 7.139.803 Fahren gezählt, in 2021 nur noch 6.308.728. Maßgeblich für den Rückgang war der vermutlich wetterabhängige Freizeitverkehr. Interessant aber: Konstant gegen über dem Vorjahr blieb der "Rad-Grundverkehr".

Hier die Zahlen für die Wintermonate:

Sei dabei am Sonntag, 8. Mai 2022

Der ADFC NRW lädt zum Austausch Digital am Samstag, 5. Februar ein. 
Programm:
  • 10.30 Uhr – 12.00 Uhr: MATINÉE mit dem LANDESVORSTAND
  • 12.30 Uhr – 14.00 Uhr: AKTIVEN-ARBEIT in NRW
  • 14.30 Uhr – 16.00 Uhr: TOURGUIDE-AUSBILDUNG und AUSTAUSCH
  • ab 16 Uhr: RUNDE TISCHE

Radweg ausgegraben

ADFC Erkrath will Strassen NRW
Rechnung schicken

Das fängt ja gut an: der ADFC Erkrath führt seine Kampagne „Radwege ausgraben“ direkt am Anfang des Jahres fort. Der begleitende Radweg an der Bergischen Allee (L403) zwischen der Hochdahler Straße und der Prof.-Sudhoff-Straße in Erkrath-Hochdahl wurde freigelegt. Der ADFC Erkrath plant, den entstandenen Aufwand für die Freilegung des Wegstückes dem Landesbetrieb Straßen NRW in Rechnung zu stellen.

Donnerstag, 27. Januar, 19 Uhr | Radkomm TV

"Hallo Fahrrad Gesetz"

Unter dem Motto „Hallo Fahrradgesetz“* diskutieren RADKOMM-Mitglieder mit Expertinnen und Aktivistinnen aus der Mobilitätsszene. Mit der nun schon dritten Ausgabe von RADKOMM.TV wird am 27.1. - hochkarätig besetzt - die Auseinandersetzung um zukunftsträchtige Mobilität in diesem Jahr eröffnet. 

Darüber lachen wir

Der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes startet eine neue Social Media-Kampagne mit der Botschaft "Gut, dass es Autos gibt!
Wir freuen uns auf viele lustige Bilder ... 
Bilder: © Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe

Kurzmeldungen:

  • ADFC fordert Bundesverkehrsminister auf, Bevorzugung des Autos zu beenden - Im Verkehrsrecht müsse die Privilegierung des Autos beendet werden, erklärte der ADFC. Wissing müsse die Reform des Straßenverkehrsgesetzes noch in den ersten 100 Tagen auf den Weg bringen. ...weiterlesen
     
  • Bereitschaft zum Umstieg aufs Rad auch auf dem Land groß - Auch auf dem Land können sich viele Menschen vorstellen, vom Auto aufs Rad umzusteigen, wenn die Voraussetzungen stimmen. Etwa 54 Prozent der Befragten können sich vorstellen, das Fahrrad häufiger zu nutzen, wenn eine bessere Infrastruktur wie Radwege, Leihräder und sichere und trockene Abstellplätze zur Verfügung stünden. Eine bessere Verknüpfung mit dem ÖPNV wäre für 45 Prozent ein wichtiger Anreiz. ...weiterlesen
     
  • ADFC NRW fordert klares Bekenntnis von Landespolitik zu Tempo 30 innerorts - „Alle Politiker*innen müssen dafür Sorge tragen, dass dieses Thema jetzt im Vorwahlkampf nicht zerredet wird. Denn es geht um wichtige Aspekte des Klima- und Umweltschutzes, des Gesundheitsschutzes und der Verbesserung der Lebensqualität, von denen alle Kommunen in NRW profitieren werden. Und eine Reform des Verkehrsrechts ist seit Jahren überfällig“, so Axel Fell, ADFC NRW Vorsitzender. ...weiterlesen
     
  • Mobilitäts- und Verkehrswende – Eine transdisziplinäre Auto-Suggestion? Am Dienstag, 15. Februar, 16 Uhr hält Prof. Dr.-Ing. Christian Holz-Rau, TU-Dortmund, Fakultät Raumplanung nach 45 Semestern seine Abschiedsvorlesung per Online-Vortrag. Wer diese hören will, muss sich anmelden. ...weiterlesen
     
  • Amsterdam testet Maßnahmen gegen Rotlichtverstöße - In Amsterdam fährt etwa ein Viertel der Radfahrenden regelmäßig über eine rote Ampel. Um dies zu reduzieren, testet die  Stadt  vier Maßnahmen. ...weiterlesen (in niederländisch)
     
  • Die TU Delft baut einen intelligenten Radweg zur Untersuchung des Verkehrsverhaltens - Die Sensoren unter und in der Fahrbahn geben nicht nur Aufschluss über die Straßennutzung, sondern sammeln auch Informationen über Temperatur und Niederschlagsmenge. Diese unterirdischen Sensoren ergänzen das oberirdische Überwachungssystem auf dem Campus, das aus 3D-Kameras, WLAN, Radar, Bluetooth und 5G Mobilfunk besteht. ...weiterlesen (in niederländisch)
     
  • Verbesserung der Radinfrastruktur ist besser als Helmpflicht - Die Städte Basel, Bern, Winterthur und Zürich lehnen eine Helmpflicht für Radfahrende ab. Stattdessen soll aus ihrer Sicht der Fokus auf dem Ausbau einer sicheren und attraktiven Fahrradinfrastruktur liegen. ...weiterlesen
     
  • Deutschlandweiter Wettbewerb zur Artenvielfalt im Jahr 2022 - bei einer Radtour die Natur mittels künstlicher Intelligenz erfassen.  Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster ruft zusammen mit regionalen Partnern und der Internetplattform www.observation.org zu einem Wettbewerb der Artenvielfalt in ganz Deutschland auf. Alle Naturbegeisterten sind aufgerufen, ab dem 1. Januar beim "Bioblitz 2022" mitzumachen, ganz egal ob Laien, Expert:innen, Familien oder Schulklassen. ...weiterlesen
     
  • Frankreich: Autowerbung muss auf nachhaltige Alternativen hinweisen - Ab März muss in Frankreich Werbung für Autos auf Alternativen wie Fahrrad, Zufußgehen, öffentlichen Nahverkehr oder Carsharing hinweisen. Das neue Gesetz soll helfen, die Ziele zur CO2-Reduktion zu erreichen. ...weiterlesen
     
  • (pd-f) Zehn Fahrradtrends für 2022 - Was sind die Fahrradtrends für das Jahr 2022? Die Expert*innen vom pressedienst-fahrrad (pd-f) haben rund um das Fahrrad zehn Trendthemen herausgefiltert. ...weiterlesen

Termine 

ADFC Fahrrad Info Zentrum (FIZ) 

Jeden Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr. Bitte aktuelle Corona-Regeln beachten. Für den ADFC Düsseldorf gilt die 2-G-Regel!
Alle geführten ADFC Fahrradtouren und sonstigen ADFC Termine (workshops, Kurse, Veranstaltungen, Codier-Termine, etc.) findest du in unserem Touren- und Veranstaltungsportal.

Rückschau: ADFC und das Fahrrad in den Medien - unsere Auswahl

Schon mal Rapper auf teuren Fahrrädern gesehen? Warum eigentlich nicht? Unter dem Motto „Fahrräder sind die neuen Bonzenkarren“ präsentieren Regina Grimm, Alexander Diosegi und Lukas Brennecke die „RADLERHYMNE“ aus Bremen!

Als ADFC-Mitglied hast Du viele Vorteile:

  • als Radfahrer*in, Fußgänger*in und Benutzer*in öffentlicher Verkehrsmittel sind Vereinsmitglieder haftpflicht- und rechtsschutzversichert
  • Zugang zur ADFC- Diebstahlsversicherung zu günstigen Konditionen
  • unsere Düsseldorfer Mitgliederzeitschrift "Rad am Rhein"
  • im FIZ kannst du dir preisgünstig Fahrradtaschen, Anhänger und vieles mehr ausleihen und halbierst als ADFC Mitglied die Mietzahlung
  • im FIZ kannst du dein Fahrrad zum ermäßigten Preis codieren lassen
  • sechsmal im Jahr das ADFC-Magazin "Radwelt" mit aktuellen Nachrichten und Tipps rund ums Rad
  • radel unter sachkundiger Leitung bei unseren geführten Touren mit - für dich als Mitglied kostenlos
  • für Mitglieder gibt es bei bestimmten Veranstaltern Ermäßigungen für Radreisen, Seminare und Fachtagungen
  • alle Leistungen der europäischen Partnerorganisationen können in Anspruch genommen werden als sei man selbst deren Mitglied
  • die ADFC Pannenhilfe - 24-Stunden-Hotline
  • und nicht zuletzt bietet der ADFC die Möglichkeit, im Kreise Gleichgesinnter nette Leute kennenzulernen und sich mit ihnen für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik einzusetzen

Termine & geführte Touren

Alle wichtigen Termine und geführte Fahrradtouren des Düsseldorfer ADFC findest du auf unserer homepage: www.adfc-duesseldorf.de
Über den ADFC Düsseldorf
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. Düsseldorf (ADFC Düsseldorf) ist mit über 3.100 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Düsseldorf. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Zubehör und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC Düsseldorf auf kommunaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Die Geschäftsstelle des ADFC Düsseldorf - das Fahrrad Info Zentrum (FIZ) - befindet sich in der Siemensstraße 46 in Düsseldorf-Oberbilk. Weitere Infos unter: www.adfc-duesseldorf.de · www.adfc.de
Unterstütze unsere Arbeit aktiv durch Mitarbeit oder durch eine Spende
Der ADFC Düsseldorf e.V. ist gemeinnützig und Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Unser Spendenkonto: GLS Bank, IBAN: DE22 4306 0967 4130 4422 00, 
BIC: GENODEM1GLS  Wir engagieren uns für komfortable Radverkehrsanlagen, sichere Fahrradabstellplätze, deutlichere Wegweisung und vieles mehr. Jeder Euro hilft bei unserer Arbeit. Und wir suchen Menschen, die sich aktiv im Verein engagieren. In Düsseldorf gibt es noch viel zu tun!
Teile unseren Newsletter in den Sozialen Medien oder per eMail:
ADFC Duesseldorf on Facebook
newsletter@adfc-duesseldorf.de
ADFC Düsseldorf Homepage
ADFC Düsseldorf on YouTube
ADFC Düsseldorf on Twitter
Instagram
Eine kostenlose Bitte: Leite doch unseren Newsletter an Freunde und Bekannte weiter und hilf mit, so viele Menschen wie möglich für ein fahrradfreundliches Düsseldorf zu begeistern. If you like ADFC Duesseldorf Newsletter, please forward it to your cycling friends! 
 
Copyright & Impressum:
ADFC Düsseldorf ·
 Siemensstrasse 46 · 40227 Düsseldorf · Germany
www.adfc-duesseldorf.de · newsletter@adfc-duesseldorf.de
Tel. +49 211 992255 · Fax +49 211 992256 · © 2022


Hier kannst du dich vom ADFC Newsletter abmelden,
und hier deine 
eMail Adresse oder dein Profil ändern.  

 


Congratulations! And thank you! You have reached the bottom of our newsletter.