Copy
Newsletter im Browser ansehen
Über 200 Radfahrende für den Frieden - Solidarität mit der Ukraine
Am Mittwoch, 9. März demonstrierten über 200 Radfahrende gegen Putins Krieg. Ukrainische Generalkonsulin Iryna Shum bedankt sich für Geld- und Sachspenden, die per Lastenrad transportiert wurden.
Die Internetzeitung Ddorf-aktuell berichtete sehr ausführlich über die Demonstration. 
<<Vorname>> <<Nachname>> · <<eMail>>
Dies ist die 140. Ausgabe des monatlichen Newsletters des ADFC Düsseldorf. 
Diese Ausgabe wird an deine und 2.675 weitere eMail-Adressen versandt.
_____________

„Ich fahre gern Auto, das Fortbewegungsmittel in der verdichteten Stadt
ist jedoch das Fahrrad – oder der öffentliche Nahverkehr.
So sollten wir in der Innenstadt das Parken am Straßenrand zurückdrängen.
Das ist in Tokio, der größten Stadt der Welt, bereits geschehen.
Warum nicht bei uns. […]
Wir haben schöne Städte, wir müssen sie uns vom Auto,
von der Werbung und den Verkehrsschildern zurückerobern!“ 
Christoph Ingenhoven, Düsseldorfer Architekt am 1. Februar 2022 in der RP

Provisorische Protected Bike Lane aufgebaut

Verkehrswende-Demo auf Graf-Adolf-Straße

25. Februar: Demo für einen geschützten Radstreifen auf der Graf-Adolf-Straße
Trotz des kalten Wetters waren rund 80 Radfahrende dem Aufruf des "Bündnis Mobiliätswende Düsseldorf" gefolgt und demonstrierten am Freitag, 25. Februar für einen geschützten Radweg auf der Graf-Adolf-Straße. "Wir wollen klimagerecht vom Hauptbahnhof zum Rhein kommen!", so die Forderung der Demonstrant*innen. Zahlreiche Aktive des ADFC Düsseldorf unterstützten die Demo mit Lastenrädern, Lautsprecheranlage und deutlichem Klingeln.

Über 1 Mio. Radfahrten im Winter

1.003.761 Radfahrten wurden in diesem Winter (Dezember, Januar, Februar) in Düsseldorf an den 13 Fahrradzählstellen registriert. Gegenüber dem Winter 2017/18 ist dies ein Zuwachs von über 50%.
Für die Monate Januar und Februar 2022 bleibt die Zahl der Radbewegungen auf hohem Niveau, kann aber nicht die Rekordwerte von Januar 2020 bzw. Februar 2019 erreichen. 

ADFC fordert breite Radstreifen am Wehrhahn

Matthias Arkenstette: "Der Murks der Schadowstraße geht am Wehrhahn weiter"

"Der Murks der Radverkehrsplanung der Schadowstraße wird nach Osten auf den Wehrhahn verlängert", sagt Matthias Arkenstette. "Zu Gunsten einer größeren Fläche für den Fußverkehr muss sich zukünftig der Radverkehr jetzt wieder einen Weg zwischen Autos und Transportern suchen. Wir fordern beidseitig breite Radschutzstreifen für den Radverkehr. Am einfachsten, sichersten und am besten wäre es, den Wehrhahn für den Autoverkehr zu sperren."

ADFC begrüßt Freigabe des Zugangs zur Uniklinik auch für Lastenräder 


Lerke Tyra: "Wichtiger und richtiger Schritt für ein fahrradfreundliches Düsseldorf!" 

"Wir begrüßen die Öffnung für Lastenräder und Fahrräder mit Anhänger ausdrücklich", erklärt Lerke Tyra, Vorsitzende des Düsseldorfer ADFC. "Beide Fahrwege sind mit 1,30 Metern breit genug auch für mehrspurige Lastenräder oder Fahrradanhänger. Es muss ohnehin langsam geradelt werden, das gilt auch für normale Fahrräder. Überholen ist nicht möglich. Wir freuen uns, dass die Uniklinik unserer Argumentation gefolgt ist und das Verbot für Lastenräder jetzt aufgehoben hat." Der ADFC regt weiterhin an, die Bordsteinkanten in den Furten abzuschrägen, um ein "Anecken" z.B. für Kinderanhänger zu vermeiden, und  perspektivisch das gesamte Gelände der Uniklinik und der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität als Fahrradzone umzuwidmen.

Individuell oder geführt in der Gruppe

ADFC Radtouren in den Frühling

Der Frühling lockt viele Freizeit-Radler*innen wieder aufs Rad. Der ADFC Düsseldorf bietet geführte Radtouren über das ADFC Tourenportal an. Bist du lieber individuell unterwegs und verstehst dich auf Satelliten-Navigation, dann sind unsere Touren zum Nachradeln genau das Richtige. Hier haben wir Touren von 11 bis 111 km Länge im Angebot.
Ein Beispiel zum Nachradeln:

36 km: 2. Etappe Tour der France 2017 in Düsseldorf - light version

Bei dieser Tour handelt es sich um eine abgewandelte Variante der zweiten Etappe der Tour de France, die am Sonntag, 2.Juli 2017 in Düsseldorf startete. Nach einer Einführungsschleife durch die Altstadt startete das Rennen auf der Fischerstraße zum "Col de Grafenberg", wo die ersten Bergpunkte vergeben wurden; weiter durchs Neandertal nach Mettmann und über Ratingen zurück zum Rhein. Die Profis fuhren damals über die Theodor-Heuss-Brücke ab nach Belgien. Bei uns geht es etwas gemütlicher über Radwege und Nebenstrecken zurück Richtung Burgplatz. GPX-Daten gibt es bei komoot.de.

Unsere nächsten geführten Radtouren im März und April:

Mit Launer Reisen an den Gardasee

Von Sonntag, 17. bis Sonntag, 24. April

Der Gardasee – bei den Italienern liebevoll Lago di Garda genannt - zählt zu den schönsten Seen in bella Italia. Seine Lage im Norden Italiens ist herausragend, und er ist der See von 3 Provinzen: Trentino-Südtirol, Venetien und Lombardei. Die Schönheit des Sees hat schon Wolfgang von Goethe ins Schwärmen gebracht. Geführte Radreise mit dem eigenen Fahrrad, ab 1.164 EUR; Eigenanreise an den Gardasee oder Busanreise ab Süddeutschland. Rennradfahrerinnen und -fahrer sind herzlich willkommen und finden ideale Trainingsmöglichkeiten.
Tel. 07964 / 92 100-0 · info@launer-reisen.de
www.launer-reisen.de

Donnerstag, 17. März | 19 Uhr - online Veranstaltung

Pannenselbsthilfe unterwegs

Was tun bei Platten oder Reifenriss

Eingeladen sind alle Radfahrenden und Tourenleiter/innen, die sich zunächst theoretische Grundlagen aneignen möchten, um dann die praktische Umsetzung zu diskutieren.  Anhand zweier Konzepte werden Strategien der Pannenvermeidung und Pannenbehebung aufgezeigt. Im Anschluss daran wird der Unterschied von professioneller Pannenhilfe und Pannenselbsthilfe erörtert. Wir geben Tipps zur Werkzeugtasche und Tourenvorbereitung samt Checklisten.
Die praktische Anschauung wird durch konkrete Situationen mit Video-Clips, animierten Grafiken und Bildern (u.a. Schlauch flicken, Ersatzschlauch einbauen, Hinterrad aus-/einbauen, schnelles Flicken und schneller Schlauchwechsel ohne  Radausbau, Reifen abheben mit und ohne Reifenheber, u.v.m.) erreicht.
3 tolle Jobs im Fahrradbereich
für Quereinsteiger in Düsseldorf

Möchtest du beim Ausbau der Fahrradinfrastruktur helfen?
Bist du technikaffin und du kannst gut mit Menschen kommunizieren?
Wenn du immer schon mal mit dem Gedanken gespielt hast im Fahrradumfeld zu arbeiten, dann haben wir hier drei tolle Jobs in Düsseldorf für Dich.
Als spezialisierter Personalvermittler für die Fahrradbranche sucht BikeBusinessHUB im Kundenauftrag für den Marktführer von Zählsystemen zur Erfassung von Radfahrern und Wanderern für das Büro in Düsseldorf
Kontakt: Till Kraemer unter + 49 176 10 35 26 25, till@bikebusinesshub.com 

Geht doch!

ADFC kümmert sich um fahrradunfreundliche Container Standorte

Rund 800 Altglascontainer-Standorte gibt es in Düsseldorf. Und leider zu viele auf oder direkt neben Radwegen. Behinderung und Glassplitter sind vorprogrammiert.
Daher hatte der ADFC euch aufgerufen, solche Standorte zu fotografieren und uns zu melden. Die Resonanz war groß: In 83 Meldungen (z.T. mit längerem Mailverkehr) habt ihr 64 Standorte als problematisch für Radfahrende und z.T. auch Zufußgehende kritisiert. Und beinahe täglich kommen immer noch weitere dazu.
Dafür gibt es vom ADFC ein großes Dankeschön! Ihr habt uns und allen Radfahrenden in der Stadt geholfen! 
Es war dann schon aufwändig, alle Meldungen zu verarbeiten. Was uns sehr freute: Das Umweltamt war sofort bereit, sich mit uns zu treffen und die kritisierten Stellen zu überprüfen. Mit 10 ausgewählten Standorten fingen wir an, für die hatten wir versucht Alternativvorschläge zu machen. Was nicht so ganz einfach ist. 

ADFC testete den neuen "Lastenradautomaten"
in Düsseldorf

Tolle Lastenräder aus dem neuen Lastenradautomaten für Düsseldorfer Bürger in der Karolingerstraße von der Connected Mobility Düsseldorf (CMD). Vor einigen Tagen durfte der ADFC Probefahren. Super Straßenlage trotz Aprilwetter, von strahlender Sonne bis Hagelschauer war alles dabei. Tolles Projekt für die Verkehrswende, die Düsseldorf so dringend braucht. ...auf facebook weiterlesen 

"Leider kein Platz für Fuß & Rad"

Düsseldorfs Weg zur Fahrradstadt? - Rad- & Fußüberweg Corneliusstraße / Einmündung Kirchfeldstraße im Februar 2022

ADFC ärgert sich über jährlich 76.000 Parkverstöße auf Geh- und Radwegen

Mit 75.904 falschparkenden Autos auf Geh- und Radwegen wurde im letzten Jahr ein neuer Rekord erreicht. "Ich bin fassungslos, wie viele und leider immer mehr Menschen ihr Auto falsch abstellen," so Lerke Tyra, Vorsitzende des Düsseldorfer Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC Düsseldorf). "Das macht im Durchschnitt mehr als 210 Behinderungen auf Geh- und Radwegen pro Tag. Und das ist ja nur die Spitze des Eisbergs! Die Dunkelziffer ist wahrscheinlich um ein Vielfaches höher, die meisten Verstöße werden ja nicht zur Anzeige gebracht."
Falschparken ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine akute Gefährdung.
ADFC ruft zur Drittanzeige auf!

Unser März Quiz:

Comic Lucky Luke zu gewinnen

Satteltausch
bei Lucky Luke

Ärger mit Jolly Jumper wird es geben. Das Pferd ist "not amused", dass Lucky Luke jetzt mit einem Drahtesel durch die Prärie reitet. Aber wir wollen hier nicht mehr verraten. Der 2019 erschienene Comic ist vom Berliner Künstler und Fahrradfan Mawil gezeichnet worden. Was du tun musst, um den Comic zu bekommen? Die nachfolgende Quizfrage richtig beantworten und per eMail an quiz@adfc-duesseldorf.de mit Betreff "Comic Lucky Luke" schicken. Die zehnte richtige Antwort gewinnt! Bitte nicht 10 Mails hintereinander mailen.

Hier die Quiz-Frage: Wer fährt falsch?

  • A: Das Kind auf dem Fußweg, es müsste auf dem Radweg fahren.
  • B: Keine*r
  • C: Die Radfahrenden auf der Fahrbahn. Sie müssten auf dem Radweg fahren.

Sei dabei am Sonntag, 10. April, 15.30 Uhr

ADFC-Mitgliederversammlung

Auch dieses Jahr findet unsere Mitgliederversammlung
wieder in der Christuskirche auf der Kruppstraße 11 in Oberbilk statt. © ADFC Düsseldorf
Immer wieder Sonntags? ... Nein, zum ersten Mal findet unsere Mitgliederversammlung wegen Terminkollision an einem Sonntag statt, und zwar am 10. April um 15.30 Uhr in der Christuskirche, Kruppstraße 11 in Oberbilk (wie auch schon im letzten Jahr). Die ordentliche Einladung, Tagesordnung und alles zu den Corona-Regeln findest du in der neuen Ausgabe unser Mitgliederzeitung "Rad am Rhein", die im März bei allen Mitgliedern des ADFC Düsseldorf im Briefkasten liegt.

"Rad am Rhein" - Frühjahrsausgabe 2022 

Die neueste Ausgabe unserer Fahrradzeitschrift Rad am Rhein, Sommer 2021 beschäftigt sich wieder mit vielen Themen rund um das Fahrrad. Wir beleuchten die wichtigsten radpolitischen Themen – zum einen die Auswertung des Fahrradklimatests für Düsseldorf, zum andern 10 Velorouten für Düsseldorf – , beschäftigen uns mit Planungen verschiedener Radverkehrsanlagen, auch einiges rund um das Thema Touren kommt zu Wort, berichten schließlich ausführlich über unser Weiterbildungsprojekt nicht nur für ADFC-Mitglieder. Das und noch vieles mehr findest du in der Rad am Rhein. Als Mitglied hast du die Ausgabe sicherlich schon im Briefkasten oder sie wird in Kürze kommen. Gerne kannst du dir die Ausgabe auch als PDF runterladen.

Sei dabei am Sonntag, 8. Mai 2022

Demo "Verkehrswende Jetzt NRW"

Morgen,
Freitag, 11. März

 

Critical Mass


19 Uhr, Fürstenplatz

... zur Karte hier klicken

Ab 21. März

Düsseldorf wird klimafit

In Düsseldorf findet ab dem 21. März ein klimafit Kurs an der Volkshochschule statt. Das bedeutet: Sechs Abende geballtes Klima-Wissen, neue Handlungsmöglichkeiten sowie Kontakt zu Düsseldorfer Expert*innen, Mitstreiter*innen und Ansprechpartner*innen.

Angebot der Stadt: 

Neue Klimaradtour für Groß und Klein

Route kann eigenständig befahren werden/Anmeldungen zu geführten Terminen am Samstag, 19. März, ab sofort möglich, freier Eintritt zur Cyclingworld
Die rund 20 Kilometer lange Klimaradtour umfasst viele spannende Ziele, darunter nachhaltige Bauprojekte wie Europas größte grüne Hausfassade am Kö Bogen II
© Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Verkehrsmanagement
Pünktlich zur Fahrradmesse "Cyclingworld Europe 2022" bietet die Landeshauptstadt Düsseldorf eine neue Fahrradtour in Düsseldorf an. Die rund 20 Kilometer lange Radtour umfasst viele spannende Ziele. Von nachhaltigen Bauprojekten wie Europas größter grüner Hausfassade am Kö Bogen II über Urban Gardening bis hin zu neuen Mobilitätsangeboten wie dem im Bau befindlichen Fahrradparkturm oder einer der ersten Mobilitätsstationen die noch in diesem Jahr in Düsseldorf fertig gestellt wird. Die Klimaradtour des Amtes für Verkehrsmanagement in Zusammenarbeit mit dem Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz ist für Groß und Klein befahrbar. Sie soll Wissen vermitteln, neue Projekte vorstellen und Menschen dazu motivieren, mit ihrem alltäglichen Handeln das Klima zu schützen.

Innovatives Haltebügelsystem
für ordentliches Abstellen von E-Scootern vorgestellt

Das unsachgemäße und chaotische Abstellen von E-Scootern soll es in Düsseldorf in Zukunft nicht mehr geben. Die Landeshauptstadt will noch in diesem Jahr in der Innenstadt ein flächendeckendes Stationsnetzwerk für das ordentliche Abstellen der Leihscooter aufbauen. Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf, Wilfried Meyer
Dazu werden in einem ersten Schritt bis zu 100 fest definierte Abstellflächen im Stadtgebiet geschaffen. Das eigens dafür entwickelte neue Haltebügelsystem ist ein Pilot und wird deutschlandweit zum ersten Mal eingesetzt. 

Neue Karte
"Radfahren im Rheinland"

Die neue Radkarte „Radfahren im Rheinland“ bietet zahlreiche Informationen für deine nächste Radtour südlich von Düsseldorf. Erlebe das Rheinland mit all seinen Facetten: Städtisches Leben, kulturelle Vielfalt und die ländliche Idylle. In der Übersichtskarte sind die abwechslungsreichsten Themenrouten zusammengestellt. Einfach ein Exemplar im FIZ (Fahrrad Info-Zentrum des ADFC) abholen oder

Bezirksvertretung 7 kümmert sich um alle!

Die BV 7 hat einstimmig beschlossen, das Piktogramm“ Gemeinsam Rücksicht“ nach der Neunzigstr. auch auf der Grafenberger Allee am Engpass vor der Limburgstr. aufbringen zu lassen. Gewöhnlich gut unterrichtete Quellen wollen wissen, dass die Bezirksvertretung demnächst beschließen will, Ludenberger Straße und weitere Hauptverkehrsachsen auf der Fahrbahn mit diesen Piktogrammen ausstatten zu lassen. Denn auch hier soll mehr Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer genommen werden. 

Kurzmeldungen:

  • Infopaket Radwanderkarten zu den Panorama Radwegen im Bergischen Land
    Für interessierte Radfahrende hat der ADFC Wuppertal/Solingen ein aktuelles Infopaket mit allen zurzeit kostenlos erhältlichen Karten zusammengestellt. Es 19 Karten. ...weiterlesen und bestellen
     
  • Die Siegerprojekte beim Deutschen Fahrradpreis 2022 - Kooperation unter Kommunen und digitale Lösungen stechen hervor. Der Jury des Deutschen Fahrradpreises ist die Wahl in diesem Jahr nicht leichtgefallen. Die 18 Radverkehrsexpert:innen haben mit „OpenBikeSensor“ und „SimRa“ gleich zwei Erstplatzierte in der Kategorie „Service & Kommunikation“ gewählt und einen Sonderpreis an die mobile Teststation „COVID19BIKE“ vergeben. Der erste Preis in der Kategorie Infrastruktur geht nach Ostwestfalen-Lippe für das„Radnetz OWL“. Die Gewinner des mit insgesamt 24.000 Euro dotierten
    Wettbewerbs wurden am 17. Februar bekannt gegeben. Die ehemalige Radrennsportlerin Kristina Vogel nahm ihren Preis als „Fahrradfreundlichste Persönlichkeit“ vor Ort entgegen. ....weiterlesen
     
  • Die besten Fahrradbücher des Jahres 2021 – Die Blogger*innen vom Netzwerk „The Wriders‘ Club“ (kurz: TWC) wählten in einer Umfrage ihre Lieblingsbücher 2021. Jetzt stehen die Sieger in vier Kategorien fest und bieten tolle Lese-Inspirationen über und rund ums Fahrrad. ...weiterlesen
     
  • Ältere Menschen, die sich ein Elektrofahrrad kaufen, fahren mehr Rad - dies bestätigt eine neue niederländische/flämische Studie. Insgesamt kommen die Forscher*innen zu dem Schluss, dass das E-Bike älteren Menschen die Möglichkeit bietet, ihr "Fahrradleben" zu verlängern. ...weiterlesen
     
  • Mit der Bahn in den Fahrradurlaub - ADFC Duisburg gibt Praxistipps. ...weiterlesen
     
  • SUV-E-Bikes: Die Alleskönner unter den Rädern? - Sie sind ein aktuelles Trendthema auf dem Fahrradmarkt: SUV-E-Bikes. So gut wie jeder große Hersteller hat mindestens ein breitbereiftes Trekking-Modell für 2022 im Angebot. Was zeichnet die Räder aus und warum sind sie aktuell so gefragt? Der pressedienst-fahrrad liefert Antworten. ...weiterlesen
     
  • Brussels inner city largely car-free from August - The City of Brussels located within the small ring road will become a low traffic zone from 16 August in favour of pedestrians, cyclists and public transport with the ambition of creating a more livable environment in the heart of the region. ...read more
Die 

CYCLINGWORLD EUROPE

findet von Freitag, 18. bis 20. März 
auf dem Areal Böhler, Hansaallee 321 in Düsseldorf-Heerdt statt.

weitere Infos: www.cyclingworld.de

Termine 

ADFC Fahrrad Info Zentrum (FIZ) 

Jeden Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr. Bitte aktuelle Corona-Regeln beachten. Für den ADFC Düsseldorf gilt die 2-G-Regel!
Wir codieren dein Fahrrad, Pedelec, Kinderfahrrad, Anhänger, Rollator und vieles mehr. Infos und Termine hier ...
Alle geführten ADFC Fahrradtouren und sonstigen ADFC Termine (workshops, Kurse, Veranstaltungen, Codier-Termine, etc.) findest du in unserem Touren- und Veranstaltungsportal.
Cities For People: How Paris & Barcelona Learned Urban Planning From Groningen

Weniger Platz für Autos, mehr Platz für Fuß- und Radverkehr

9 jährige hat die Lösung für die
Düsseldorfer Verkehrsprobleme

Wir hatten auf dieses nette Video schon vor drei Jahren hingewiesen. Wegen der aktuellen Diskussion zum Rückbau von Autoparkplätzen (siehe RP vom 24.2.2022), machen wir noch mal Werbung für weniger Platz für Autos, mehr Platz für Fuß- und Radverkehr. Da der Platz begrenzt ist, muss Politik und Verwaltung sich entscheiden! 
(Video ist in englischer Sprache.)

Fahrrad Dashcam in Düsseldorf und Hilden

heute SHOW zu Tempo 30

Der letzte Weg - mit dem Fahrrad

Rückschau: ADFC und das Fahrrad in den Medien - unsere Auswahl

Als ADFC-Mitglied hast Du viele Vorteile:

  • als Radfahrer*in, Fußgänger*in und Benutzer*in öffentlicher Verkehrsmittel sind Vereinsmitglieder haftpflicht- und rechtsschutzversichert
  • Zugang zur ADFC- Diebstahlsversicherung zu günstigen Konditionen
  • unsere Düsseldorfer Mitgliederzeitschrift "Rad am Rhein"
  • im FIZ kannst du dir preisgünstig Fahrradtaschen, Anhänger und vieles mehr ausleihen und halbierst als ADFC Mitglied die Mietzahlung
  • im FIZ kannst du dein Fahrrad zum ermäßigten Preis codieren lassen
  • sechsmal im Jahr das ADFC-Magazin "Radwelt" mit aktuellen Nachrichten und Tipps rund ums Rad
  • radel unter sachkundiger Leitung bei unseren geführten Touren mit - für dich als Mitglied kostenlos
  • für Mitglieder gibt es bei bestimmten Veranstaltern Ermäßigungen für Radreisen, Seminare und Fachtagungen
  • alle Leistungen der europäischen Partnerorganisationen können in Anspruch genommen werden als sei man selbst deren Mitglied
  • die ADFC Pannenhilfe - 24-Stunden-Hotline
  • und nicht zuletzt bietet der ADFC die Möglichkeit, im Kreise Gleichgesinnter nette Leute kennenzulernen und sich mit ihnen für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik einzusetzen
Über den ADFC Düsseldorf
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. Düsseldorf (ADFC Düsseldorf) ist mit über 3.100 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Düsseldorf. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Zubehör und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC Düsseldorf auf kommunaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Die Geschäftsstelle des ADFC Düsseldorf - das Fahrrad Info Zentrum (FIZ) - befindet sich in der Siemensstraße 46 in Düsseldorf-Oberbilk. Weitere Infos unter: www.adfc-duesseldorf.de · www.adfc.de
Unterstütze unsere Arbeit aktiv durch Mitarbeit oder durch eine Spende
Der ADFC Düsseldorf e.V. ist gemeinnützig und Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Unser Spendenkonto: GLS Bank, IBAN: DE22 4306 0967 4130 4422 00, 
BIC: GENODEM1GLS  Wir engagieren uns für komfortable Radverkehrsanlagen, sichere Fahrradabstellplätze, deutlichere Wegweisung und vieles mehr. Jeder Euro hilft bei unserer Arbeit. Und wir suchen Menschen, die sich aktiv im Verein engagieren. In Düsseldorf gibt es noch viel zu tun!
Teile unseren Newsletter in den Sozialen Medien oder per eMail:
ADFC Duesseldorf on Facebook
newsletter@adfc-duesseldorf.de
ADFC Düsseldorf Homepage
ADFC Düsseldorf on YouTube
ADFC Düsseldorf on Twitter
Instagram
Eine kostenlose Bitte: Leite doch unseren Newsletter an Freunde und Bekannte weiter und hilf mit, so viele Menschen wie möglich für ein fahrradfreundliches Düsseldorf zu begeistern. If you like ADFC Duesseldorf Newsletter, please forward it to your cycling friends! 
 
Copyright & Impressum:
ADFC Düsseldorf ·
 Siemensstrasse 46 · 40227 Düsseldorf · Germany
www.adfc-duesseldorf.de · newsletter@adfc-duesseldorf.de
Tel. +49 211 992255 · Fax +49 211 992256 · © 2022


Hier kannst du dich vom ADFC Newsletter abmelden,
und hier deine 
eMail Adresse oder dein Profil ändern.  

 


Congratulations! And thank you! You have reached the bottom of our newsletter.