Copy
Newsletter im Browser ansehen
<<Vorname>> <<Nachname>> Â· <<eMail>>
Dies ist die 57. Ausgabe des monatlichen Düsseldorfer ADFC Newsletters. 
Diese Ausgabe wird an 1.443 eMail-Adressen versandt.

Einladung
zur Mitgliederversammlung

Lust auf Engagement im Vorstand des ADFC Düsseldorf e.V.?
Wir suchen aus aktuellem Anlass noch interessierte Mitglieder, die Lust haben, die vielfältige Vorstandsarbeit als Beisitzerin / Beisitzer zu unterstützen. Bis zu zwei Beisitzer-Posten können auf der kommenden Mitgliederversammlung gewählt werden.
Interessierte ADFC-Mitglieder werden um Nachricht an die Vorsitzende Iris Franke gebeten (iris.franke@adfc-duesseldorf.de) und um kurze Vorstellung bei der Mitgliederversammlung am 2. April.

ADFC Düsseldorf fordert:


2016: Autofreier Sonntag JETZT!

Mit einem Antrag auf Einführung eines autofreien Sonntags hat sich der ADFC Düsseldorf an den Ausschuss für Anregungen und Beschwerden der Stadt Düsseldorf gewandt.
"Wir bitten die Verwaltung, im Rahmen der kommunalen Verkehrs-, Umwelt- und Klimapolitik und im Kontext der Vorbereitung des Starts (Grand Départ) der Tour de France Juli 2017 ein Konzept vorzulegen, wie solch ein jährlicher autofreier Sonntag umgesetzt werden kann", so der ADFC Düsseldorf in seinem Antrag.
"Nichtmotorisierter Individualverkehr (Radverkehr, Fußgängerverkehr) gewinnt in Düsseldorf immer mehr an Bedeutung. Die Zahl der Haushalte, die ein eigenes Auto besitzen,  ist rückläufig", argumentiert die ADFC Vorsitzende Iris Franke. "Die Stadt beteiligt sich in diesem Jahr zum dritten Mal an der Kampagne „Stadtradeln – Radeln für gutes Klima“; verkehrsberuhigte Bereiche in der Stadt werden ausgebaut, mehr Platz für Fußgängerinnen und Fußgänger wird geschaffen. Ein Radhauptnetz ist in Planung, das erstmals Bereitschaft erkennen lässt, dem Autoverkehr Raum zu nehmen.
2017 steht zudem das 200ste Jubiläum des Fahrrades an, das sicher auch in Düsseldorf mit breiter BürgerInnenbeteiligung gefeiert werden wird. Ein autofreier Sonntag in 2016 könnte ein Test für künftige weitere autofreie Tage sein."
Autofreie Zone Champs-Elysées
Keine Zukunfsmusik mehr: Autofrei durch's Herz von Paris. Ab dem 1. Mai 2016 wird der Pariser Touristenmagnet Nr. 1, die Champs-Elysées, an jedem ersten Sonntag im Monat autofrei. Der ADFC Düsseldorf hofft, dass Düsseldorf bald nachzieht. Und: Da lohnt sich ein Besuch der Weltstadt per Rad umso mehr! 
 

Frühjahrstour zwischen Rhein und Ruhr

Unsere erste geführte Radtour am Samstag, 19. März 2016 (Start um 10 Uhr am Apollo-Platz in Düsseldorf) führt uns nach Ratingen zur Radtourenfahrt. Länge ca. 40 Kilometer; Tourenleiter ist Bruno Reble

Petition auf change.org

Seit Jahrzehnten wird die Düsseldorfer Kaiserstraße in Düsseldorf-Pempelfort von Stadt und Politik  vernachlässigt und zur Auto-Rennstrecke gemacht. CDU und SPD sollen endlich Ihre Wahlversprechen zur Verbesserung der Sicherheit sowie Lebens- und Aufenthaltsqualität der Kaiserstraße einlösen.
Bitte unterstützt die Petition "Rettet die Kaiserstraße"!
Da bin ich aber platt - Reifen-Flickkurs am Samstag, 26. März, 16 Uhr im FIZ

Wie repariere ich eigentlich einen Fahrradplatten?

Die Reifenpanne ist der am häufigsten vorkommende Defekt am Fahrrad, doch nicht jeder und jede kann ihn selbst beheben.
Deshalb bieten wir - passend zum Beginn der Fahrradsaison und den ersten schönen warmen Tagen des Jahres - einen Reifen-Flickkurs an.
Wir erklären und zeigen die Handgriffe zum Beheben einer Reifenpanne, und jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin kann selbst mit anpacken und üben. 
So wird die nächste Panne kein Problem mehr sein.
 
Der Pannenkurs findet am Sonntag, 26. März um 16 Uhr im Fahrrad Info Zentrum (FIZ), Siemensstr. 46 in Düsseldorf-Oberbilk statt. ADFC Mitglieder zahlen 12 EUR, sonst 15 EUR. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt, eine Anmeldung unter 0211-7882896 oder technik@adfc-duesseldorf.de ist notwendig. Daniel Tschernack leitet den Kurs.

Unterstützung
für Flick-und Reparaturkurs gesucht

Letztes Jahr haben wir die Flickkurse ins Leben gerufen und die Nachfrage war unerwartet groß, sodass es schon Anfragen für dieses Jahr gibt.

Gerne möchten wir entsprechende Termine anbieten. Da es sich aber bisher nur um ein "Ein-Mann-Projekt" handelt, freuen wir uns über jede Unterstützung!
Interessenten melden sich bitte unter:
Kontakt: Heike Wiesmann (Organisation) & Daniel Tschernack (Kursleiter)
technik@adfc-duesseldorf.de oder 0211-7882896
Mittwoch, 6. April - 18.30 Uhr: 

Start der Mittwochstouren & Hoffest!

Ein Abend, zwei Touren. 
Am Mittwoch, 6. April starten wir wieder mit unseren beliebten Mittwochstouren in die nähere Umgebung. Anschließend feiern wir den Beginn der Abendradtour-Saison mit einem Hoffest im FIZ!

Donnerstag, 7. April bis Montag, 11. April

Randonnée Paris-Roubaix-Brüssel

Bild: Fischer vor dem Rennen gegen ein Pferd (1895) - Zu seiner Zeit galt Fischer als der beste Straßenfahrer der Welt. Im Jahr 1893 gewann Fischer die Distanzradfahrt Wien–Berlin. Er war auch der erste Gewinner des Rennens Paris–Roubaix im Jahr 1896 und blieb bis zum Sieg von John Degenkolb 2015 für 119 Jahre der einzige deutsche Radsportler, der dieses Rennen für sich entscheiden konnte. Für die 280 Kilometer benötigte er 9 Stunden 17 Minuten. 1900 siegte er beim Rennen Bordeaux–Paris. (c) de.wikipedia.org/wiki/Josef_Fischer_(Radsportler)
In vier Stunden mit dem Thalys vom Rhein an die Seine und in vier Tagen per Velo Richtung Brüssel auf den Spuren von Josef Fischer, der vor genau 120 Jahren die Premiere des Radrennens "Paris-Roubaix" gewann. Ca. 350 km, Kosten ca. 300 EUR. Tourenleiter: Bruno Reble.

Jetzt geht’s ab

Eine Klasse kommt auf Touren

2015 hat der ADFC Bremen erstmals eine Schulklasse beim Planen und beim Ablauf einer Klassenfahrt per Rad begleitet und aus den Erfahrungen einen Leitfaden für Klassenfahrten entwickelt. Er stellt ihn Interessierten zur Verfügung.
 

Mehr Platz fürs Rad:

Infoportal für Kommunen und Bürger gestartet

Der Radverkehr in Deutschland nimmt zu. Die Infrastruktur für den Radverkehr hält jedoch vielerorts nicht Schritt. Gemeinden oder Bürgerinnen und Bürger, die das ändern wollen, finden ab sofort Unterstützung auf einem neu eingerichteten Infoportal. Es präsentiert erfolgreiche Praxisbeispiele, um mehr Platz für den Radverkehr und fürs Fahrradparken zu schaffen.
2016 - Der Deutsche Fahrradpreis 2016 geht an...

Infrastruktur: In der Kategorie Infrastruktur konnte die Stadt Nürnberg mit dem Projekt „Radständer für die Nordstadt“ den ersten Platz für sich entscheiden. Sie überzeugte die Jury vor allem durch den intensiven Austausch mit den Anwohnerinnen und Anwohnern sowie dem Einzelhandel. 
Service: In der Kategorie Service gewann das Team von „Kiezkaufhaus“ aus Wiesbaden. Mit der Verbindung von komfortablem Online-Handel und umweltbewusster Nahversorgung durch lokale Händler konnte dieser neue Ansatz die Jury begeistern. 
Kommunikation: Der Mönchengladbacher Künstler Norbert Krause überzeugte mit seinem außergewöhnlichen Engagement im Projekt „200 Tage Fahrradstadt“ die Jury und gewann damit die Kategorie Kommunikation. Unter dem Motto „Vormachen. Mitmachen. Selbermachen.“ hat er es nicht nur geschafft, die Bürgerinnen und Bürger zu begeistern, sondern auch, die Stadtverwaltung einzubinden. 

Sauber!

Jetzt gut geölt in den Frühling starten

Bild: www.pd-f.de / Kay Tkatzik
Damit im Frühling wieder ordentlich in die Pedale getreten werden kann, wird geputzt, was im Winter in Winterschlaf geschickt wurde. Das Radreise-Magazin "Radtouren.de" gibt Tipps für den Fahrrad-Frühjahrscheck.

Radfahren in der RadRegionRheinland

Neue Radwanderkarte

In der Region rund um Köln und Bonn, aber auch im Rheinkreis Neuss ermöglicht das Knotenpunktsystem seit letztem Jahr ein flexibles „Fahren nach Zahlen“.
Wir kennen diese neue Radfahrbeschilderung aus Holland und Belgien, sie hat sich dort bereits lange bewährt. Der ADFC Düsseldorf fordert dieses Ausschilderungssystem auch für die Landeshauptstadt.
Mit Hilfe einer neuen Fahrradkarte „Radwandern in der RadRegionRheinland - Mit Knotenpunktnetz und ausgewählten Thementouren“ können Radtouren nun auch bequem von zu Hause aus geplant werden.   

Kostenlose Fahrradmitnahme
für ADFC-Mitglieder

Die bundesweite Kooperation zwischen dem ADFC-Bundesverband und MeinFernbus FlixBus läuft seit dem 1. März 2016 weiter. ADFC-Mitglieder können auf den Fernbuslinien mit Fahrradkapazitäten kostenlos ihre Fahrräder mitnehmen und sparen so 9 Euro pro Strecke. Fernbusse sind eine Alternative zur Fahrradmitnahme im Pkw oder in der Bahn. Das Streckennetz von MeinFernbus FlixBus wächst ständig: Die Busse fahren mehr und mehr Ziele in Deutschland und im Ausland an.

Über einen persönlichen Code weisen sich ADFC-Mitglieder bei einer Buchung bei MeinFernbus FlixBus als ADFC-Mitglieder aus, die Fahrradbeförderungspauschale von 9 Euro pro Strecke wird dann vom Fahrpreis abgezogen. Seit dem 1. März sind die ADFC-Mitgliedsnummern im Buchungsportal von MeinFernbus FlixBus hinterlegt und die kostenlose Fahrradmitnahme ist für ADFC-Mitglieder somit buchbar.

Italien plant Radwege von Venedig bis Apulien

Italien plant ein Radwegesystem, das nach dem Vorbild der Autobahn „Autostrada del Sole“ Nord- mit Süditalien verbinden soll. Von Venedig bis zur apulischen Adria-Stadt Lecce soll der neue Radweg verlaufen.
Die Regierung stellt in den nächsten drei Jahren 91 Millionen Euro für das Projekt zur Verfügung, berichtete die Tageszeitung „La Repubblica“ kürzlich.
Das neue Netz soll aus vier großen Radwegen bestehen. Der erste, 679 Kilometer lange Weg soll auf der West-Ost-Achse verlaufen und Turin mit Venedig verbinden. Er soll die Regionen Piemont, Lombardei und Veneto durchqueren.

Gesucht: Menschen, die eher selten Rad fahren

Bitte unterstützen - nur 15 Minuten!

An der TU Dresden wird erforscht, wann Radfahrende wo fahren und was die individuellen Gründe dafür sind. Dieses Wissen ist notwendig, um sichere und von allen genutzte Wege für Radfahrende zu bauen und gegebenenfalls über Gefahren bestimmter Verhaltensweisen aufzuklären.
Gesucht werden für eine Online-Umfrage noch Menschen, die nicht täglich Rad fahren, sondern eher ein paar Mal im Monat. Auch Menschen über 55 Jahren und Frauen sind noch unterrepräsentiert - wobei das natürlich nicht automatisch heißt, dass diese seltener Rad fahren! Der Fragebogen ist so kurz gehalten, so dass nicht mehr als 15 Minuten für die Beantwortung benötigt werden. Die Teilnahme ist anonym und noch bis zum 17.04.2016 möglich.
Nr 1 unter TOP 10 der innovativsten Unternehmen Afrikas 2016!

World Bicycle Relief 

Named One of The Top 10 Most Innovative Companies of 2016 in Africa

Chicago, IL (February 16, 2016) –World Bicycle Relief was recognized today by Fast Company when it announced its annual ranking of the world’s 50 Most Innovative Companies for 2016, honoring leading enterprises and rising newcomers that exemplify the best in nimble business and impactful innovation. Joining global nonprofit World Bicycle Relief in The World’s Top 10 Most Innovative Companies in Africa are M-PESA, TotoHealth, Samsung Electronics, African Leadership University and more. 

„Fahrrad-Monitor 2015“ zeigt Stagnation bei Radförderung

ADFC: Dobrindt verfehlt Ziele des Nationalen Radverkehrsplans

Alle zwei Jahre überprüft das Bundesverkehrsministerium mit dem „Fahrrad-Monitor“ den Umsetzungsstand der selbst gesteckten Ziele des Nationalen Radverkehrsplans. In diesem Jahr werden die Ergebnisse erstmals nicht im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert. Denn: Die Entwicklungen sind ernüchternd. Der ADFC kritisiert fehlende Impulse des Bundes.    

Mobilität im Handgepäck

Die Faltradkooperation geht weiter

Das Faltrad ist im Trend. Als "Immer-dabei-Rad" lässt es sich in wenigen Sekunden zusammenfalten und als kostenloses Handgepäck im Nah- und Fernverkehr mitnehmen. Im Rahmen ihrer Kooperation bieten der ADFC NRW und die Verkehrsverbunde VRS und VRR eine besonders günstige Möglichkeit, Bus/Bahn, Auto und Fahrrad zu verbinden: Falträder mit 140,- EUR Preisvorteil.
Bei dem Kooperations-Faltrad handelt es sich um das Modell TERN Link D8, ein hochwertiges Allround-Modell, das in Handarbeit hergestellt wird. Es ist nicht nur beim Zusammenklappen sehr bequem, sondern auch während der Fahrt. Das ADFC-VRR Faltrad gibt es bei diesen Düsseldorfer Fahrradhändlern
Weltweit gibt es tolle Radel­reviere und spannende Sehenswürdigkeiten zu entdecken – wer das Abenteuer im geschützten Raum sucht, wird hier fündig. Oder suchst du verschwiegene Mittelmeer­buchten, Brandung am Atlantik, Alpenansichten, skandinavi­sche Fjorde – Europa mit dem Rad entdecken lohnt sich.

Groningen: Cycling City of the Netherlands?

Groningen, Candidate Cycling City 2016
BICYCLE DUTCH
"Becoming Cycling City of The Netherlands 2016 is about the cycling situation today. What I saw in the streets of Groningen now is in no way nearly as good as what I saw in the other finalist cities. Yes, Groningen was ahead of its time long ago, and yes, it has won the title before (2002), but other municipalities caught up with Groningen and some even overtook it. I am very glad to see that the city has plans to catch up in turn, but it will take a while before we see these plans materialise in the streets. In five years’ time the situation can be completely different again, but for this year’s competition Groningen is in my personal opinion simply not good enough to win the title."

Rhone-Radweg neue EuroVelo Route 17

In Andermatt in der Schweiz startend und endend an der Küste und den Stränden des Mittelmeers, verläuft der EuroVelo 17 - Rhone Radweg entlang des Verlauf des Rhone Flusses, Von dem Alpenmassiv über die Lavendelfelder der Provence bis hin zum Mittelmeer hat der EuroVelo 17 Radweg eine Vielfalt an Landschaften zu bieten, die nur darauf warten, mit dem Rad erkundet zu werden.

Jetzt schon vormerken!

Sonntag, 8. Mai Fahrrad*Sternfahrt NRW 2016

Die kommende ADFC Fahrrad*Sternfahrt NRW findet wieder an einem Sonntag statt. Und zwar am 8. Mai. 

Einfach jetzt schon im Kalender eintragen!!!

Termine 

  • Donnerstag, 10. März, 19 Uhr: ADFC Vorstandssitzung
  • Freitag, 11. März, 19 Uhr: Critical Mass, Fürstenplatz
  • 11./12./13. März, Radfahrschule für Erwachsene
  • Dienstag, 15. März, 19 Uhr: Radlerstammtisch im Locos
  • Samstag, 26. März, 16 Uhr, Reifen-Flick-Kurs im FIZ
  • Donnerstag, 31. März, 19 Uhr: ADFC Vorstandssitzung
  • Samstag, 2. April, 16 Uhr: Mitgliederversammlung im FIZ
  • Mittwoch, 6. April, 18.30 Uhr Start der Mittwochstouren,
    anschließend Hoffest im FIZ
  • 8./9./10. April, Radfahrschule für Erwachsene
  • Freitag, 8. April, 19 Uhr: Critical Mass, Fürstenplatz
  • Sonntag, 10. April, Codierung im Bauern-Café in Düsseldorf-Hamm
  • Dienstag, 12. April, 19 Uhr: Redaktionsrunde "Rad am Rhein" im FIZ
  • Sonntag, 8. Mai: ADFC FahrradSternfahrt NRW 2016
  • Sonntag, 22. Mai: 3. Mönchengladbacher Fahrradsternfahrt
ADFC: der Club der Aufsteiger

Als ADFC-Mitglied hast Du einige Vorteile:

  • als Radfahrer, Fußgänger und Benutzer öffentlicher Verkehrsmittel sind Vereinsmitglieder haftpflicht- und rechtschutzversichert
  • Zugang zur ADFC- Diebstahlsversicherung zu günstigen Konditionen
  • Unsere Düsseldorfer Mitgliederzeitschrift "Rad am Rhein"
  • im FIZ kannst du dir preisgünstig Fahrradtaschen, Anhänger und vieles mehr ausleihen und halbierst als ADFC Mitglied die Mietzahlung
  • im FIZ kannst du dein Fahrrad zum ermäßigten Preis codieren lassen
  • sechsmal im Jahr das ADFC-Magazin "Radwelt" mit aktuellen Nachrichten und Tipps rund ums Rad
  • Radel unter sachkundiger Leitung bei unseren geführten Touren mit - für dich als Mitglied kostenlos
  • 500 Freikilometer im ADFC-Tourenportal pro Jahr
  • für Mitglieder gibt es bei bestimmten Veranstaltern Ermäßigungen für Radreisen, Seminare und Fachtagungen
  • alle Leistungen der europäischen Partnerorganisationen können in Anspruch genommen werden als sei man selbst deren Mitglied
  • die ADFC Pannenhilfe - 24-Stunden-Hotline
  • und nicht zuletzt bietet der ADFC die Möglichkeit, im Kreise Gleichgesinnter nette Leute kennenzulernen und sich mit ihnen für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik einzusetzen

Termine & geführte Touren

Alle wichtigen Termine und geführte Fahrradtouren des Düsseldorfer ADFC findest du auf unserer homepage: www.adfc-duesseldorf.de

SPENDENAUFRUF

Alle unsere Aktionen und Kampagnen kosten natürlich Geld. Deswegen sind Spenden immer herzlich willkommen und steuerlich absetzbar. Kontoverbindung des ADFC Düsseldorf e.V.: Sparda West eG IBAN: DE89 3306 0592 0005 5208 27;
BIC: GENODED1SPW. Eine Spendenquittung gibt es am Anfang des kommenden Jahres natürlich unaufgefordert.
ADFC Düsseldorf on Facebook
newsletter@adfc-duesseldorf.de
ADFC Düsseldorf Homepage
ADFC Düsseldorf on YouTube
 
Eine kostenlose Bitte: Leite doch unseren Newsletter an Freunde und Bekannte weiter und hilf mit, so viele Menschen wie möglich für ein fahrradfreundliches Düsseldorf zu begeistern. If you like ADFC Duesseldorf Newsletter, please forward it to your cycling friends! 
ADFC Newsletter weiterleiten ... 

Copyright © 2016 Â· Impressum:
ADFC Düsseldorf Â·
 Siemensstrasse 46 Â· 40227 Düsseldorf Â· Germany

www.adfc-duesseldorf.de Â· newsletter@adfc-duesseldorf.de
Tel. +49 211 992255 · Fax +49 211 992256

vom ADFC Newsletter abmelden 
eMail Adresse ändern  

versendet mit:
Email Marketing Powered by Mailchimp


CO2-frei - Keiner wie wir!



Congratulations! And thank you. You have reached the bottom of this email.