Copy
Newsletter im Browser ansehen
<<Vorname>> <<Nachname>> Â· <<eMail>>
Dies ist die 54. Ausgabe des monatlichen Düsseldorfer ADFC Newsletters. 
Diese Ausgabe wird an 1.361 eMail-Adressen versandt.

ADFC leitete Radfahrtraining für Flüchtlinge

Der ADFC Düsseldorf hat am 5. November zehn gespendete und fahrtüchtig hergerichtete Fahrräder samt Rucksäcken mit Radzubehör an Flüchtlinge aus fünf Nationen übergeben. Zuvor absolvierten die Flüchtlinge die erste ADFC-Radfahrschule in Düsseldorf.
„Menschen mobil zu machen und sie aktive Lebensfreude erleben zu lassen – das ist generell unser Anliegen im ADFC. Umso besser, wenn wir damit auch Flüchtlingen zu einem besseren Start in unserer Stadt verhelfen können“, sagte Iris Kösters, Düsseldorfs ADFC-Vorsitzende.

Stadtradeln 2015:

ADFC Düsseldorf wieder Erster!

im Bild: Iris Kösters, Vorsitzende ADFC Düsseldorf und Oberbürgermeister Thomas Geisel | (c) Landeshauptstadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer
Oberbürgermeister Thomas Geisel hat am Mittwoch, 28. Oktober, die besten Düsseldorfer Teilnehmer-Teams am bundesweiten Wettbewerb "Stadtradeln" im Rathaus ausgezeichnet. "Mit insgesamt 2.548 aktiven Fahrerinnen und Fahrern in 119 Teams radelte Düsseldorf auf Platz 11 von 341 teilnehmenden Kommunen in Deutschland. Ich freue mich, dass wir das gute Ergebnis bei der ersten Teilnahme im letzten Jahr noch übertroffen haben", betonte der Oberbürgermeister.
Der ADFC Düsseldorf holte wie im vorherigen Jahr wieder den ersten Platz (Urkunde und 500 Euro) in der Rubrik "Teams mit den meisten Kilometern". Insgesamt legten 145 Teammitglieder 38.827 Kilometer zurück! Zu beachten ist, dass ADFC-Mitglieder 2015 vermehrt auch in anderen Teams für Kilometer gesorgt.
Übrigens: Die gewonnen 500 EUR fließen in die Aktion "Radfahrschule für Flüchtlinge" des ADFC.
Samstag, 21. November - 11 Uhr - geführte Radtour

Gemütliche Tour zum Nordkanal 

ADFC Tourenleiter Thomas Achterfeld leitet am Samstag, 21. November eine Radtour zum Nordkanal, Fietsalle am Nordkanal. Nähere Infos unter www.radthomas.npage.de Tel. 0162 8088901. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!

Rollfiets for wfaa

wfaa -  Werkstatt für angepasste Arbeit, was sonst? Und rollfiets kennt jeder, aus unserer Mietbar. Wir berichteten in der letzten Ausgabe der Rad am Rhein, dass der Vorstand die Vermietung der beiden Rollfietse (des normalen und des Elektro-Rollfiets) einstellen wird, weil der Aufwand insgesamt zu hoch ist bei zu geringen Einnahmen. Jetzt ist es soweit: Mitte Oktober wurden beide Räder als Spende an die Werkstatt für angepasste Arbeit übergeben.

Radfahren und Verkehrsregeln für alle

Im Rahmen der ADFC Flüchtlingsarbeit, die vor allem im Radfahrschulbereich stattfindet, haben der ADFC München und der ADFC Mönchengladbach die wichtigsten Regeln im deutschen Straßenverkehr für Radfahrer/innen zusammengestellt und in sechs Zielsprachen übersetzt. Der Düsseldorfer ADFC freut sich, davon zu profitieren und hat für seine Aktion einige hundert Exemplare bestellt.

Erste-Hilfe-Kurs für ADFC-Mitglieder

Auch im kommenden Jahr bietet der ADFC Düsseldorf wieder einen kostenlosen Erste-Hilfe-Kurs für seine Mitglieder im FIZ an. Er wird am Sonntag, 14. Februar 2016 ab 14 Uhr stattfinden. Geübt werden die Grundkenntnisse der ersten Hilfe im Gelände und die "Kardiopulmonale Reanimation". Da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist, bitte anmelden unter:
info@adfc-duesseldorf.de

Der lange und beschwerliche Weg zum Radfahrstreifen auf der Südseite der Hildener Straße / Düsseldorfer Straße (B 228)

Mehr als 13 Jahre hat es gedauert, bis die radverkehrliche Lücke auf der B 228 zwischen Hilden und Düsseldorf-Benrath geschlossen wurde – und wirklich fertig ist der Lückenschluss immer noch nicht.

Was jetzt noch fehlt, ist die Entfernung der seitlichen Leitplanken, die den Autofahrern trotz Tempo-50-Begrenzung eine Schnellstraße vorgaukeln.

Hier hoffen wir noch auf die angemahnte baldige Nachbesserung, damit auf der südlichen Straßenseite endlich die lang ersehnte Radverkehrslösung abgeschlossen werden kann.

aus radzeit - Magazin des ADFC Berlin und Brandenburg

»Ein Radroutennetz ist keine Quantenphysik«

Um Mikael Colville-Andersen (47) kommt man heute nicht mehr herum, wenn es um Radverkehr geht. Alles begann 2006 mit seinem Foto-Blog Cycle Chic, 2009 gründete er die Agentur Copenhagnize Design, die u.a. Städte und Regierungen zur Förderung des Fahrrades als Transportmittel berät. VON SIMIKKA HANSEN.

World Bicycle Relief

Menschen in ländlichen Regionen weltweit haben es schwer, voran zu kommen. Entfernungen sind ein tägliches Problem. Es mangelt an Zeit und Transport. Da draußen gibt es keine Schulbusse, keine asphaltierten Straßen, keine Autobahnen. Aber in einem kleinen Dorf in Sambia sind die Menschen auf dem Weg. Wie? Nimm Dir zwei Minuten Zeit, die Menschen in Palabana kennenzulernen. Ein Dorf in Sambia, wo das Leben pulsiert. Ein Dorf, in dem die Menschen Fahrräder haben.

Palabana is on the move! Meet the students, health workers, and entrepreneurs of Palabana, Zambia. People like Mary, Joe, and Georgina who are moving their village forward. Watch how their challenges of time and distance are conquered with The Power of Bicycles. 

pressedienst-fahrrad.de: Radfahren im Herbst und Winter

Winterfest durch die kühle Jahreszeit!

(c) pressedienst fahrrad - www.pd-f.de - gregor bresser
Die dunkle Jahreszeit stellt Radfahrerinnen und Radfahrer vor besondere Herausforderungen. Kein Grund, das Rad einzumotten, denn gegen Kälte, Nässe, Eis und Schnee können sich Radler wappnen. Der pressedienst-fahrrad hat sich nach wetterfester Kleidung und Ausrüstung umgeschaut.

ADFC gibt Tipps zur richtigen Fahrradbeleuchtung

Schwache Funzeln, durchrutschende Dynamos, abgerissene Kabel, durchgebrannte Glühbirnen oder ein durch Rost unterbrochener Stromkreis - die Tücken alter Beleuchtungsanlagen kennen viele Radfahrende allzu gut. Wer auf dem Rad gut gesehen und als gleichberechtigter Verkehrsteilnehmer wahrgenommen werden möchte, muss für funktionsfähiges Licht am Fahrrad sorgen und dies auch einschalten.

ADFC zu Kindern im Straßenverkehr:

"Nicht länger forschen! Handeln!

Unter dem Motto „Radfahren für alle – auch für Kinder?“ hatte der Bundesverband des ADFCs am 6. November 2015 zu einer Fachveranstaltung nach Dresden geladen. Experten aus verschiedenen Bereichen sprachen in den Räumen des Verkehrsmuseums über die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen als Teilnehmer im Straßenverkehr und was getan werden muss, um ein Umfeld zu schaffen, in dem sie sich sicher bewegen können. Am Ende stand die klare Forderung an die Politik, nicht weiteren Erkenntnisgewinn zu suchen, sondern jetzt alle Energie auf das Handeln zu richten. Der pressedienst-fahrrad berichtet.

SPIEGEL ONLINE:

Oslo verbannt Autos aus der Innenstadt

Oslo will bis 2019 die Autos aus der Innenstadt verbannen. Die neue Stadtregierung der norwegischen Hauptstadt kündigte an, in vier Jahren keine Privatautos mehr im Zentrum zuzulassen, wo zwar nur rund tausend Menschen wohnen, dafür aber 90.000 arbeiten.

Das wollen wir auch haben:

The F325 Fast Cycle Route Arnhem – Nijmegen

RijnWaalpad is the name of the fast cycle route from the provincial capital Arnhem on the Rhine and the other big city in the province of Gelderland, Nijmegen, on the river Waal. These two cities – that will host the international cycling conference Velocity 2017 together – are now connected by the 15.8 kilometre long.

Radkultur in Havanna

Video porträtiert den Radverkehr in Kuba und insbesondere die Mechaniker, welche die Räder am Laufen halten.

A journey around Copenhagen's bicycle innovations

Das Video ist zwar über ein Jahr alt, aber immer noch sehr sehenswert!
This tour shows the latest bicycle innovations in Copenhagen: a wonderful new bridge (the Cycle Snake); the Green Wave, where cyclists going 20 Km/hr get the green light and might never have to stop because green LEDs are built into the road beside the bike lane; or bins inclined at a comfortable angle for cyclist

In eigener Sache:

ADFC erhöht Mitgliedsbeitrag ab 1.1.2016

Die Delegierten der Bundeshauptversammlung haben am Wochenende nach einem einjährigen Meinungsbildungsprozess und intensiven Diskussionen auf allen Ebenen des ADFC die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge beschlossen. Zuletzt wurden diese 2011 erhöht. Als neue Leistung für Mitglieder ist die "ADFC-Pannenhilfe" ab 2016 im Beitrag eingeschlossen.
Einzelmitglieder zahlen künftig 56 Euro und Familien-/Haushaltsmitglieder 68 Euro Jahresbeitrag. Jedes Mitglied wird mit dem Begleitschreiben zur nächsten Beitragsrechnung rechtzeitig darüber informiert.

Termine 

  • Dienstag, 17. November, 19 Uhr: Radlerstammtisch im Locos
  • Dienstag, 8. Dezember, 19 Uhr: Redaktionsrunde "Rad am Rhein" im FIZ
  • Donnerstag, 10. Dezember, 19 Uhr: ADFC Vorstandssitzung
  • Freitag, 11. Dezember, 19 Uhr: Critical Mass, Fürstenplatz
  • Dienstag, 15. Dezember, 19 Uhr: Radlerstammtisch im Locos
  • Donnerstag, 7. Januar, 19 Uhr: ADFC Vorstandssitzung
  • Freitag, 8. Januar, 19 Uhr: Critical Mass, Fürstenplatz
  • Dienstag, 12. Januar, 19 Uhr: Redaktionsrunde "Rad am Rhein" im FIZ
  • Dienstag, 19. Januar, 19 Uhr: Radlerstammtisch im Locos
AGFS Kongress 2016 -  25. Februar 2016 und
Messe Fahrrad Essen -  25. bis 28. Februar 2016
Vom 25.-28. Februar 2016 werden auf dem 16.000m² großen Messe-Areal der Fahrrad Essen die neuen Produkte rund um die Themen Fahrrad und Tourismus gezeigt. 
Wie in den vergangenen Jahren wird am Auftakttag, dem 25. Februar 2016 im Congress Center Ost der Kongress der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS ) stattfinden. Weitere Informationen unter: www.fahrrad-essen.de und www.agfs-nrw.de
ADFC: der Club der Aufsteiger

Als ADFC-Mitglied hast Du einige Vorteile:

  • als Radfahrer, Fußgänger und Benutzer öffentlicher Verkehrsmittel sind Vereinsmitglieder haftpflicht- und rechtschutzversichert
  • Zugang zur ADFC- Diebstahlsversicherung zu günstigen Konditionen
  • Unsere Düsseldorfer Mitgliederzeitschrift "Rad am Rhein"
  • im FIZ kannst du dir preisgünstig Fahrradtaschen, Anhänger und vieles mehr ausleihen und halbierst als ADFC Mitglied die Mietzahlung
  • sechsmal im Jahr das ADFC-Magazin "Radwelt" mit aktuellen Nachrichten und Tipps rund ums Rad
  • Radel unter sachkundiger Leitung bei unseren geführten Touren mit - für dich als Mitglied kostenlos
  • 500 Freikilometer im ADFC-Tourenportal pro Jahr
  • für Mitglieder gibt es bei bestimmten Veranstaltern Ermäßigungen für Radreisen, Seminare und Fachtagungen
  • alle Leistungen der europäischen Partnerorganisationen können in Anspruch genommen werden als sei man selbst deren Mitglied
  • und nicht zuletzt bietet der ADFC die Möglichkeit, im Kreise Gleichgesinnter nette Leute kennenzulernen und sich mit ihnen für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik einzusetzen

Termine & geführte Touren

Alle wichtigen Termine und geführte Fahrradtouren des Düsseldorfer ADFC findest du auf unserer homepage: www.adfc-duesseldorf.de

SPENDENAUFRUF

Alle unsere Aktionen und Kampagnen kosten natürlich Geld. Deswegen sind Spenden immer herzlich willkommen und steuerlich absetzbar. Kontoverbindung des ADFC Düsseldorf e.V.: Kontonummer 552 08 27, BLZ 330 605 92 bei der Sparda West eG oder IBAN: DE89 3306 0592 0005 5208 27; BIC: GENODED1SPW. Eine Spendenquittung gibt es am Anfang des kommenden Jahres natürlich unaufgefordert.
ADFC Düsseldorf on Facebook
newsletter@adfc-duesseldorf.de
ADFC Düsseldorf Homepage
ADFC Düsseldorf on YouTube
 
Eine kostenlose Bitte: Leite doch unseren Newsletter an Freunde und Bekannte weiter und hilf mit, so viele Menschen wie möglich für ein fahrradfreundliches Düsseldorf zu begeistern. If you like ADFC Duesseldorf Newsletter, please forward it to your cycling friends! 
ADFC Newsletter weiterleiten ... 

Copyright © 2015 Â· Impressum:
ADFC Düsseldorf Â·
 Siemensstrasse 46 Â· 40227 Düsseldorf Â· Germany

www.adfc-duesseldorf.de Â· newsletter@adfc-duesseldorf.de
Tel. +49 211 992255 · Fax +49 211 992256

vom ADFC Newsletter abmelden 
eMail Adresse ändern  

versendet mit:
Email Marketing Powered by Mailchimp


CO2-frei - Keiner wie wir!



Congratulations! And thank you. You have reached the bottom of this email.