Copy
View this email in your browser
Presseinformation - zur sofortigen Veröffentlichung

Cubase und Nuendo jetzt mit ARA2-Unterstützung
Video verfügbar: https://youtu.be/lV5mQ1i14Z4

Celemony Software GmbH, München, 26.6.2019 (ictw) – Mit Cubase und Nuendo integrieren weitere wichtige DAWs die Schnittstellenerweiterung ARA Audio Random Access. Der Melodyne-Einsatz für Steinberg-Nutzer wird dadurch viel einfacher.

Steinberg Cubase 10.0.30 und Nuendo 10.1 integrieren die grundlegende Unterstützung für die ARA2-Schnittstelle und ermöglichen so eine deutlich verbesserte Kommunikation mit ARA-fähigen Plugins. Bei Melodyne beispielsweise entfallen dank ARA die zeitaufwendigen Transfers, stattdessen können die gewünschten Audio-Events direkt in Melodyne geöffnet werden. Fast so, als wäre Melodyne ein DAW-eigener Editor. Außerdem folgt Melodyne nun automatisch dem Verschieben, Verkürzen, Verlängern, Kopieren und Stummschalten von Audio-Events in der DAW, was ein nachträgliches Umarrangieren der mit Melodyne bearbeiteten Inhalte stark vereinfacht.

Mit ARA haben Steinberg-Nutzer einen viel komfortableren Zugriff auf die Möglichkeiten, die Melodyne für das Korrigieren und Gestalten von Audio bietet. Zu diesen gehören die bewährten musikalischen Bearbeitungsfunktionen für Gesang und Instrumente aller Art, Workflowvorteile wie das Multitrack Note Editing zum simultanen Bearbeiten von Noten auf mehreren Spuren oder die einzigartigen Möglichkeiten zur Klangfärbung und -filterung mit dem Melodyne Sound Editor. Und das alles in der Grammy-prämierten, Melodyne-typischen Klangqualität.

Um Melodyne mit ARA in Cubase oder Nuendo zu nutzen, wird Cubase ab Version 10.0.30 oder Nuendo ab Version 10.1 sowie Melodyne ab Version 4.2.2 benötigt.

Mehr Details zur ARA-Einbindung in die Steinberg-DAWs finden sich im Melodyne Help Center: http://helpcenter.celemony.com/hc-2/doc/melodyneStudio4/de/M4tour_CubaseARA_IntroHub?env=cubase

Nutzer von Cubase oder Nuendo, die noch kein Melodyne besitzen, können die ARA-Einbindung mit der Melodyne-Testversion ausprobieren: https://www.celemony.com/de/trial

Mehr über Melodyne:
https://www.celemony.com/de/melodyne/what-is-melodyne

Weiteres Bildmaterial ist hier verfügbar:
http://www.celemony.com/de/service1/about-celemony/resources

Pressekontakt:
integrative concepts
thomas wendt

Über Celemony
Celemony ist Pionier und Marktführer bei der musikalischen, notenbasierten Bearbeitung von Audio. Das Hauptprodukt Melodyne führte diese Art der Audiobearbeitung im Jahr 2001 ein, etablierte sich in der Folge vor allem bei der Gesangsbearbeitung als weltweiter Standard und setzt seitdem die Messlatte für innovative Audiobearbeitung an der Grenze des technisch Machbaren. So präsentierte Celemony 2008 die patentierte Technologie DNA Direct Note Access, die Melodyne auch das Bearbeiten mehrstimmigen Audiomaterials erlaubt – bis hinab zu den einzelnen Noten innerhalb von Akkorden. Weitere wichtige Entwicklungen von Celemony sind das musikalisch „denkende“ Restaurationswerkzeug Capstan, die richtungsweisende Plugin-Schnittstellenerweiterung ARA, der einzigartige und mit Melodyne 4 vorgestellte Sound Editor sowie das ebenfalls in Melodyne 4 enthaltene Multitrack Note Editing zum gleichzeitigen notenbasierten Bearbeiten beliebig vieler Audiospuren. Melodyne und Celemony wurden vielfach ausgezeichnet, darunter 2012 mit dem Technical Grammy.

Copyright © 2019 Integrative Concepts - Thomas Wendt, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.